Außerschulische Angebote
Förderangebote für begabte Kinder und Jugendliche

Außerschulische Angebote sind vor allem spezifisch auf Begabtenförderung ausgerichtete Schülerakademien, Wettbewerbe, Arbeitsgemeinschaften, Frühstudium sowie Kooperationsprojekte zwischen Schulen und Universitäten, Hochschulen und anderen wissenschaftlichen Einrichtungen.

Landesseminare und Schülerakademien dienen insbesondere dazu, interessierten und leistungsbereiten Schülerinnen und Schülern eine intellektuelle und soziale Herausforderung zu bieten, sie in ihren Fähigkeiten zu fördern, sie miteinander in Kontakt zu bringen und unter Anleitung von qualifizierten Lehrkräften an anspruchsvollen Aufgaben ihres Interessenbereiches arbeiten zu lassen.

Jährlich werden Landesseminare zur Vorbereitung besonders begabter Schülerinnen und Schülern für die Teilnahme an den bundesweiten Auswahlverfahren zu den Internationalen Olympiaden in Mathematik und den Naturwissenschaften durchgeführt.

Der Brandenburgischen Landesverein zur Förderung mathematisch-naturwissenschaftlich-technisch interessierter Schüler e.V. (BLiS e.V.) organisiert diese Landesseminare zur Vorbereitung auf folgende Olympiaden:

Aktuelle Termine finden Sie hier auf der Website Veranstaltungen des BLiS e.V.

Schülerakademien im Land Brandenburg

Das Ministerium für Bildung, Jugend und Sport führt in Kooperation mit dem Brandenburgischen Landesverein zur Förderung mathematisch-naturwissenschaftlich-technisch interessierter Schüler e.V. (BLIS e.V.) und weiteren wechselnden Kooperationspartnern und Standorten jährlich eine Schülerakademie auf dem Gebiet der Mathematik und eine Schülerakademie auf dem Gebiet der Naturwissenschaften für besonders begabte Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 5 bis 10 durch.

Schülerakademie auf dem Gebiet der Mathematik
Die Akademie findet unter einem jährlich wechselnden Motto statt. Weitere Informationen gibt es hier auf den Seiten des Brandenburgischen Landesvereins zur Förderung mathematisch-naturwissenschaftlich-technisch interessierter Schüler e.V. (BLiS e.V.)

Sommerakademie Naturwissenschaften
Den Bericht der 15. Schülerakademie Naturwissenschaften (30. Juni bis 3. Juli 2017) bieten wir Ihnen unter DOWNLOADS an. Weitere Berichte, Bilder und Informationen zum Standort gibt es auf der Website des BLiS e.V.


Schülerakademien für Berlin und Brandenburg sowie bundesweit

Schülerakademie des Hasso-Plattner-Instituts (HPI)
Die Schülerakademie des Hasso-Plattner-Instituts (HPI) in Potsdam fördert IT-interessierte Schülerinnen und Schüler insbesondere mit dem HPI-Schülerkolleg und den HPI-Schülercamps.

HPI-Schülerkolleg
Das Hasso-Plattner-Institut (HPI) in Potsdam führt mit Unterstützung des Ministeriums für Bildung, Jugend und Sport des Landes Brandenburg und der Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie Berlin das HPI-Schülerkolleg durch. Das Schülerkolleg ist das kostenfreie Jahresprogramm für IT-begeisterte Schülerinnen und Schüler aus Brandenburg und Berlin ab Klasse 7: Ob Grundlagen der Programmierung oder Robotersteuerung – ein Schuljahr lang kommen Jugendliche alle 14 Tage ans Hasso-Plattner-Institut, um gemeinsam mit Gleichaltrigen auf spielerische Art zu lernen, was mit IT möglich ist.

HPI-Schülercamps
Im Rahmen von Schülercamps kommen Schülerinnen und Schüler bundesweit mehrere Tage zusammen, um spielerisch mehr über digitale Technologien zu erfahren und in Teams erste kleine Anwendungen zu entwickeln.


Akademien des Talentförderzentrums Bildung & Begabung

Deutsche SchülerAkademie
Die Deutsche SchülerAkademie bietet 16-tägige Kursprogramme für besonders begabte und motivierte Schülerinnen und Schüler der letzten zwei Jahrgangsstufen vor dem Abiturjahrgang an. Hier geht es zum Bewerbungsverfahren.

TalentAkademie
Die TalentAkademie ist ein Ferienangebot für motivierte Schülerinnen und Schüler der 8. und 9. Klassen aller Schulformen. Die Akademie findet in den Sommerferien statt und ist für die Teilnehmenden kostenfrei.

VorbilderAkademie
Mit der VorbilderAkademie verbindet sich eine 8-tägige kostenlose Sommerakademie für motivierte Schülerinnen und Schüler der 9. und 10. Klassen aller Schulformen mit Migrationshintergrund. Nur um An- und Abreise müssen sich die Teilnehmenden selbst kümmern. Schülerinnen und Schüler aus Brandenburg können sich für die VorbilderAkademie Mitte bewerben.

Schülerwettbewerbe sind neben anderen außerschulischen Fördermaßnahmen eine Möglichkeit zur Identifizierung und Förderung besonders interessierter, begabter und leistungsfähiger Schülerinnen und Schüler. Sie sind fester Bestandteil des Brandenburgischen Konzeptes zur Förderung begabter Kinder und Jugendlicher.

In der Auseinandersetzung mit den Wettbewerbsaufgaben wird die selbstständige Arbeit gefördert, Energie, Zielstrebigkeit, Ausdauer und Kreativität werden entwickelt. Schülerwettbewerbe unterstützen Schülerinnen und Schüler auch bei der Entwicklung kooperativer Arbeitsformen und sozialer Verhaltensweisen.

Grundlage für die vom Ministerium für Bildung, Jugend und Sport des Landes Brandenburg geförderten Wettbewerbe bildet das Rundschreiben 13/17 (RS 13/17) vom 11. August 2017 »Förderung von Schülerwettbewerben«.

Einige der landesweiten Wettbewerbe richten sich bereits an Schülerinnen und Schüler der Grundschule. Besonders hervorzuheben sind die Landesolympiaden in den Naturwissenschaften (Mathematik, Physik, Biologie, Chemie), welche für Grundschülerinnen und Grundschüler ab der 3. Jahrgangsstufe zugänglich sind.

Beispiele für Landeswettbewerbe

  • Landeswettbewerb Jugend forscht
  • Landesolympiade Mathematik
  • Landesolympiade Physik
  • Landesolympiade Biologie
  • Landesolympiade Chemie
  • Landesolympiade in der russischen Sprache und Landeskunde
  • Schülerwettbewerb Informatik des Landes Brandenburg
  • Landesweiter Schülerwettbewerb Chemkids
  • Landeswettbewerb Jugend debattiert
  • Landesbegegnung Schulen musizieren
  • Schulwettbewerb zum Thema Grüne Schule
  • Umweltbildungswettbewerb Erlebter Frühling
  • Sportabzeichenwettbewerb an den Schulen im Land Brandenburg
  • Internationaler Zeichenwettbewerb des Landes Brandenburg ausgetragen in der Stadt Schwedt/Oder
  • Vorlesewettbewerb des Deutschen Buchhandels
  • Odyssee of the Mind

Traditionelle, bewährte Formen der Anreicherung des Bildungs- und Betätigungsangebots für Kinder und Jugendliche über den schulischen Unterricht hinaus stellen Arbeitsgemeinschaften, Klubs, Zirkel und Ähnliches dar.

Auf die Förderung spezifischer Begabungen ausgerichtet und überschulisch organisiert, bieten sie Schülerinnen und Schülern Gelegenheit zur Zusammenarbeit und zum Austausch mit Partnerinnen und Partnern, die über ein ähnliches Begabungsprofil verfügen.

Unter DOWNLOADS stellen wir Ihnen eine Präsentation bereit, die zeigt, was Arbeitsgemeinschaften bewirken können.

Die brandenburgischen Hochschulen kooperieren seit Jahren mit weiterführenden allgemein bildenden Schulen in geografischer Nähe.

Maßgeblich unterstützt und gefördert wird die Zusammenarbeit von Schule/Hochschule/Wirtschaft im Land Brandenburg durch den gemeinnützigen Verein Netzwerk Zukunft. Schule + Wirtschaft für Brandenburg e.V.

Netzwerk Zukunft unterstützt zum Beispiel mit regionalen Partnern den Transfer und die Realisierung der Schüler-Ingenieur-Akademie (SIA) in Brandenburg zur Förderung naturwissenschaftlich / technisch interessierter Schülerinnen und Schüler der gymnasialen Oberstufe.

Informationen zur SIA können Sie einem Informationsblatt unter DOWNLOADS und der Website des Netzwerks entnehmen.

Ein gutes und gelungenes Beispiel für Begabtenförderung in Kooperation zwischen Wissenschaft und Schule ist die Schülerakademie des Hasso-Plattner-Instituts (HPI) in Potsdam.  

Das Frühstudium, auch Junior- oder Schülerstudium genannt, wird für besonders begabte Schülerinnen und Schüler von Hochschulen angeboten. Den Schülerinnen und Schülern wird die Möglichkeit geboten, bereits während der Schulzeit vereinzelte Hochschulveranstaltungen (Vorlesungen, Seminare, Kurse) eines Studienfaches zu besuchen.

Das Frühstudium zielt darauf ab, das bisherige Wissen zu vertiefen, sich neue Inhalte anzueignen sowie neue (wissenschaftliche) Methoden und Arbeitsweisen kennenzulernen. Die an der Hochschule erbrachten Studien- und Prüfungs-leistungen können gemäß Gymnasiale-Oberstufe-Verordnung – GOSTV § 6 Abs. 5 auf Antrag entsprechend in die abschließende Leistungsbewertung eines Halbjahreskurses oder entsprechend § 4 Abs. 3 in die Gesamtqualifikation und zur Erfüllung der Mindestanforderungen gemäß § 30 Abs. 5 einbezogen werden. Dabei ist regelmäßig zu überprüfen, ob die oder der Juniorstudierende – so die gesetzliche Bezeichnung – weiterhin die erforderlichen schulischen Leistungen erbringt und mit dem Studium nicht überfordert wird.

An folgenden Hochschulen im Land Brandenburg gibt es die Möglichkeit, bereits während der Schulzeit an Hochschullehrveranstaltungen teilzunehmen:

Brandenburgische Technische Universität Cottbus-Senftenberg
Im Rahmen des Frühstudiums können besonders begabte Schülerinnen und Schüler an Lehrveranstaltungen aus allen Fachgebieten teilnehmen, die im Online-Vorlesungsverzeichnis des Informationsportals für Lehre der BTU zu finden sind.

Europa-Universität Viadrina Frankfurt (Oder)
Besonders begabte und leistungsstarke Schülerinnen und Schüler haben im Rahmen eines Juniorstudiums Wirtschaftswissenschaften an der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät der Europa-Universität Viadrina die Möglichkeit, an Lehrveranstaltungen mit abschließender Klausur teilzunehmen. Weitere Informationen können Sie einem Flyer entnehmen, den wir Ihnen unter DOWNLOADS anbieten.

Technische Hochschule Brandenburg
Die Technische Hochschule Brandenburg bietet jungen Frauen und Männern das Probestudium MINTLOOK in den Bereichen Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik an. Die Teilnehmenden besuchen während des neunmonatigen Probestudiums Vorlesungen an der Hochschule und absolvieren parallel dazu Praktika in verschiedenen Unternehmen. Weitere Informationen finden Sie unter DOWNLOADS.

Universität Potsdam
Wer als Juniorstudentin oder Juniorstudent an der Universität Potsdam aufgenommen werden möchte, muss an einem zweistufigen Aufnahmeverfahren teilnehmen. Weitere Informationen unter DOWNLOADS.

Technische Universität Berlin (TU Berlin)
Leistungsstarke Schülerinnen und Schüler ab der 10. Klasse haben an der TU Berlin die Möglichkeit, im Rahmen des Schülerstudiums Studieren ab 16 Uni-Lehrveranstaltungen zu besuchen und Leistungsnachweise für ein späteres Studium an der TU zu erwerben. 

MINT-Netz Berlin-Brandenburg

Im MINT-Netz Berlin-Brandenburg haben sich Unternehmen, Verbände, die Bildungsministerien der Länder Berlin und Brandenburg, Stiftungen, Vereine, Schülerlabore und Forschungs- und Hochschuleinrichtungen zusammengeschlossen, um durch außerschulische Angebote und unterrichtsbegleitende Aktivitäten ab der Grundschule mehr Kinder und Jugendliche für die MINT-Fächer zu begeistern und dabei verstärkt auch junge Frauen für naturwissenschaftliche Berufe zu interessieren. Netzwerkpartner sind unter anderem:

Netzwerk GenaU
Das Netzwerk ist ein Zusammenschluss von Schülerlaboren an Forschungseinrichtungen und Hochschulen in Berlin und Brandenburg.

MINT-Förderprogramm an der Universität Potsdam
MINT-Module und tasteMINT Teststudium für Mädchen (Siehe Bildergalerie zu tasteMINT 2017).

Hasso-Plattner-Institut für Softwaresystemtechnik GmbH
Das Institut ist eine Fakultät der Universität Potsdam, die unter dem Dach der HPI-Schülerakademie Orientierungsveranstaltungen und Beratungsangebote für den talentierten IT-Nachwuchs anbietet.

Schulportal der Technischen Universität Berlin
Im Schulportal finden sich weiterführende Informationen zu Schülerlaboren, Workshops und Arbeitsgemeinschaften, Orientierungs- und Beratungsangeboten.

Hochschule für Technik und Wirtschaft HTW Berlin
Die Hochschule bietet Studienorientierung, Mentoring-Programme und Angebote für Schülerinnen und Schüler, um »Wissenschaft vor Ort« erleben zu können.
 

Weitere MINT-Anbieter in Brandenburg

Technische Hochschule Wildau
STAY IN TOUCH - MINTalent Relationship Management (Entdecken und fördern von MINT-Talenten an Oberstufenzentren und Berufsfachschulen des Landes Brandenburg.)

FörderForum Frankfurt (Oder)
Kinder Energie Akademie (KEA) - Forschen, Experimente, Freizeitkurse, Projekttage und Ferienangebote (Naturwissenschaft, Technik, Energiewirtschaft; Vorschul- und Grundschulkinder ab dem 5. Lebensjahr)

NaWi School Verein Naturwissenschaftliche Bildung e.V., Panketal
NaWi School - Neugierig auf Physik & Technik - Schülerworkshops, MINT-AGs, MINT-Camps (insbesondere Physik; Sek. I und II)
 

Weitere MINT-Angebote in Brandenburg

gibt es im LänderSPECIAL Brandenburg in den folgenden Kategorien:

  • Landesseminare und Schülerakademien
  • Wettbewerbe
  • Kooperationsprojekte
  • Frühstudium in Brandenburg

Anschauliches Informationsmaterial zu außerschulischen Lernorten finden Sie unter DOWNLOADS.

Downloads


Arbeitsgemeinschaften_Brandenburg.pdf (118 KB)
»Individuelle Förderung ist Förderung der Lernkompetenz«

Bericht Schülerakademie 2017.pdf (680 KB)
15. Schülerakademie Naturwissenschaften des Landes Brandenburg

Infoblatt-SIA.doc_.pdf (72 KB)
»Schüler-Ingenieur-Akademie SIA« im Land Brandenburg

Flyer_Juniorstudium_klein_Viadrina_Frankfurt.pdf (1.15 MB)
Juniorstudium an der Europa-Universität Viadrina Frankfurt (Oder)

MINTLOOK-Flyer-2015-11-06.pdf (343 KB)
MINTLOOK - Das duale Probestudium der Technischen Hochschule Brandenburg

Flyer_Juniorstudium_2015_Web_Uni_Potsdam.pdf (308 KB)
Juniorstudium an der Universität Potsdam

genau_broschuere_2017.pdf (3.38 MB)
Schülerlabore im Netzwerk GenaU