Zum Hauptinhalt der Seite springen

Methode

Schnick-Schnack-Schnuck Evolution

Aktivierung durch ein erweitertes Schnick-Schnack-Schnuck-Spiel
Teil des Themas »Gemeinsam das Eis brechen: Gruppenzusammenhalt und Aktivierung«

Visualisierung des Themas "Gemeinsam das Eis brechen Gruppenzusammenhalt und Aktivierung" durch Figuren, die einen Sitzkreis bilden.

Methodenbeschreibung

Darum geht es

Stärkung der Gruppendynamik, Schaffung einer energiegeladenen Atmosphäre

FĂĽr wen

Sek. I und II aller Schulformen

Dauer

Etwa 10 Minuten, abhängig von der Gruppengröße

Material / Vorbereitung

ausreichend Platz

Arbeitsform

Arbeit im Plenum

Vorgehen

  • Zunächst werden die Regeln eines regulären Schnick-Schnack-Schnuck-Spiels erläutert. Es gibt folgende drei Optionen: Stein, Schere, Papier. Stein schlägt Schere, Schere schlägt Papier, Papier schlägt Stein.
  • Nun wird die Variante »Evolution« anhand dieser (unwissenschaftlichen) Metaphern erklärt.
    • Stufe 1 »Amöbe«: Zu Beginn sind alle »Amöben«. Als Amöbe bewegt man sich in der Hocke, mit an den Körper gelegten Armen und ruft dabei laut »Amöbe, Amöbe, Amöbe«. Siegt eine Amöbe im Schnick-Schnack-Schnuck gegen die andere, entwickelt sie sich zum Schmetterling. Die Verlierer-Amöbe bleibt Amöbe.
    • Stufe 2: »Schmetterling«: Als Schmetterling flattert man durch den Raum. Trifft ein Schmetterling auf einen anderen Schmetterling kann ein Schnick-Schnack-Schnuck-Duell starten. Der Gewinner-Schmetterling wird zum Dino, der unterlegene Schmetterling geht zurĂĽck zum Amöben-Stadium.
  • Gleiches gilt fĂĽr die nun folgenden Stufen.
    • Stufe 3 »Dino«: Als Dino läuft man wie ein T-Rex brĂĽllend durch die Gruppe.
    • Stufe 4 »Gorilla«: Ein Gorilla trommelt sich auf die Brust, während er sich auf der Suche nach einem weiteren Gorilla durch den Raum bewegt.
    • Stufe 5 »Mensch«: Sobald ein Spieler, eine Spielerin die Stufe Mensch erreicht hat, ist das Spiel beendet.

Geht zurĂĽck auf

Die Methode wurde erprobt und modifiziert in den Schülerakademien von Bildung & Begabung und ist Bestandteil des »Methodenkoffers zur Stärkung der Selbstkompetenz«.

Zum Methodenkoffer

Weitere Methoden des Themas »Gemeinsam das Eis brechen: Gruppenzusammenhalt und Aktivierung«

Seil-Figuren

Spielerische, kreative Möglichkeit zur Stärkung einer positiven Gruppendynamik

Abhängig von Anzahl der Formen und Gruppengröße, für jede Form etwa 5 bis 10 Minuten

Info & Materialien

Blinde Schlange

Taktile Koordination zur Stärkung der Gruppendynamik

Abhängig von der Größe des Parcours und der Anzahl der Jugendlichen, etwa 10 Minuten für jede Runde

Info & Materialien

Hybrider Lernraum

Der »Methodenkoffer zur Stärkung der Selbstkompetenz« ist Teil des Hybriden Lernraums. Hier finden Sie für Ihre Arbeit in Schule oder an außerschulischen Lernorten Methoden, Informationen und Praxistipps aus Wissenschaft und Praxis – als Texte, Podcasts, Videos oder Workshops.

Zum Hybriden Lernraum

Sie haben Fragen zu unseren analogen und digitalen Formaten?

Schreiben Sie uns gerne!