Außerschulische Angebote

Wettbewerbe und Olympiaden, Akademien und Camps, Schülerlabore und Angebote zur Studien- und Berufsorientierung - Thüringer Schülerinnen und Schüler haben neben dem schulischen Unterricht die Möglichkeit, an zahlreichen außerschulischen Angeboten teilzunehmen, die nicht nur ihren Begabungen, Neigungen und Interessen entsprechen, sondern sie auch bei der Entwicklung ihrer besonderen Potenziale, Fähigkeiten und Fertigkeiten unterstützen. Die Angebote werden von Thüringer Stiftungen, Hochschulen und weiteren Thüringer Einrichtungen bereitgestellt und von Thüringer Ministerien unterstützt. Vielfältige Kooperationen, unter anderem auch mit Kindertageseinrichtungen und Schulen, tragen zu einem breitgefächerten Angebot bei.

In den rund 1.320 Thüringer Kindertageseinrichtungen entscheiden die Träger entsprechend der jeweiligen Einrichtungskonzeption gemeinsam mit den Eltern über zusätzliche Angebote, darunter Angebote zur Familienbildung, Familienberatung sowie zur Frühförderung. Die Kooperation von Kindertageseinrichtungen mit weiteren Einrichtungen wie zum Beispiel Büchereien, Sportvereinen, Musikschulen sowie der Jugendhilfe (vgl. § 6 Abs. 3 ThürKitaG) ermöglicht ein breit gefächertes Angebot.

In der Initiative Thüringen – Land der kleinen Forscher werden Angebote im Rahmen der Jungforscher Thüringen (STIFT) in Kooperation mit der Stiftung Haus der kleinen Forscher bereitgestellt. Pädagogische Fach- und Lehrkräfte werden qualifiziert, Materialien werden zur Verfügung gestellt sowie Websites für Kinder erstellt. Bilder zu Projekten von Jungforscher Thüringen gibt es unten auf der Seite in der Bildergalerie. Folgender Film gibt einen Einblick in den Tag der Kleinen Forscher, der am 28. Mai 2019 unter dem Motto Klein aber oho! bundesweit, also auch in Thüringen, stattfand. Mädchen und Jungen aus Erfurter Grundschulen erforschten und entdeckten gemeinsam mit Bundesbildungsministerin Anja Karliczek, Thüringens Wirtschaftsminister Wolfgang Tiefensee und weiteren Gästen das Große im Kleinen und feierten die Vielfalt der großen und kleinen Dinge auf der Welt:

Schülerwettbewerbe sind besonders geeignet, leistungsstarke Schülerinnen und Schüler zur intensiven Beschäftigung mit speziellen Fragestellungen und Inhalten aus allen Lebensbereichen anzuregen. Die Auseinandersetzung mit den Wettbewerbsaufgaben fordert selbstständiges Arbeiten ebenso ein wie Zielstrebigkeit, Ausdauer und Kreativität. Individuelle Potenziale der Schülerinnen und Schüler werden vertieft, die Entwicklung kooperativer Arbeitsformen und sozialer Verhaltensweisen unterstützt. Die Wettbewerbe regen innovative Lernformen an und erfordern die Anwendung angemessener Methoden der Problemlösung auf fachlich hohem Niveau. Sie beschränken sich dabei nicht nur auf kognitive Bereiche, sondern räumen musischen, sportlichen oder kreativen Fähigkeiten einen ebenso breiten Raum ein.

Das Angebot in Thüringen umfasst alle durch die Kultusministerkonferenz und die Länder geförderten Schülerwettbewerbe, die durch entsprechende Angebote auf Landes- und Schulamtsebene ergänzt werden, sowie weitere regionale Wettbewerbe bzw. Olympiaden.

Thüringen ermöglicht Schülerinnen und Schülern die Teilnahme an Wettbewerben im

  • mathematisch-naturwissenschaftlich-technischen,
  • musisch-künstlerischen,
  • sprachlichen, geistes- und sozialwissenschaftlichen sowie
  • schulsportlichen Bereich. Im Mittelpunkt der Schulsportwettkämpfe in Thüringen steht der Bundeswettbewerb der Schulen JUGEND TRAINIERT FÜR OLYMPIA & PARALYMPICS. Es handelt sich um einen leistungsorientierten Mannschaftswettbewerb, der in Thüringen sehr beliebt ist. 

Aktuelle Informationen zu Wettbewerben gibt es auf der Homepage des Thüringer Ministeriums für Bildung, Jugend und Sport und im Thüringer Schulportal.         


Schülerforschungszentren

Die sieben Thüringer Schülerforschungszentren bieten interessierten Schülerinnen und Schülern technisches Equipment und fachliche Beratung bei mathematisch-naturwissenschaftlich-technischen Forschungen sowohl im Rahmen von Fach-, Projekt- und Seminarfacharbeiten als auch zur Erarbeitung von Wettbewerbsbeiträgen für vielfältige Schülerwettbewerbe. Im Schülerforschungszentrum können Schülerinnen und Schüler eigenständig projektorientiert forschen, experimentieren und technische Lösungen entwickeln. Im Vordergrund steht das forschend-entdeckende Lernen. Damit erhalten alle Kinder und Jugendlichen – unabhängig von der Schulart – in nächster Nähe zum Schul- bzw. Wohnort die Möglichkeit, ihrer Freude am Entdecken und Forschen nachzugehen. 

Standorte der Thüringer Schülerforschungszentren:

Informationen zu allen Thüringer Schülerforschungszentren bietet diese Website von Jungforscher Thüringen. Bilder zu Projekten von Jungforscher Thüringen finden sich unten auf der Seite in der Bildergalerie.


Schülerlabore

Schülerlabore halten eine umfangreiche naturwissenschaftliche Ausstattung vor, die an Schulen nicht zur Verfügung steht. Ziel der Schülerlabore ist es, Jugendlichen durch das selbständige Experimentieren den besonderen Reiz an den Naturwissenschaften zu vermitteln.

Weitere Informationen zu Thüringer Schülerlaboren finden Sie auf dieser Website.

Zur Förderung von Begabungen im MINT-Bereich bieten Regionalzentren für Begabungsförderung (RZB) an den Standorten Erfurt, Jena und Ilmenau folgende Fördermaßnahmen für Thüringer Schülerinnen und Schüler aller Schularten ab Klassenstufe 5 und auf Nachfrage bereits ab Klassenstufe 3 an:

  • Korrespondenzzirkel für die selbstständige Schülertätigkeit zu Hause (in Mathematik, Biologie, Physik, Chemie, Informatik) durch theoretische und praktische Arbeitsaufträge als Briefkontakt oder über das Internet.
  • Überregionale wöchentliche Arbeitsgemeinschaften (in Mathematik, Biologie, Physik, Chemie, Informatik).
  • Ein- oder mehrtägige Camps mit mathematisch-naturwissenschaftlich-technischen Inhalten, die vor allem auch soziale Kontakte zwischen Schülerinnen und Schülern mit ähnlichen Interessen ermöglichen.

An allen Gymnasien gibt es Kontaktlehrerinnen und -lehrer, die sich der Organisation der Förderung mathematisch-naturwissenschaftlich-technisch begabter und interessierter Schülerinnen und Schülern widmen und dafür auch regelmäßige Weiterbildungen innerhalb des RZB erhalten und zum Teil auch Arbeitsgemeinschaften und Korrespondenzzirkel in den jeweiligen Schulen vor Ort gestalten (Unterzentren).

Die RZB sind an die mathematisch-naturwissenschaftlichen Spezialschulteile der Gymnasien angegliedert:

  • RZB für Nord - Mitte und Westthüringen am Staatlichen Gymnasium Albert Schweitzer Erfurt (Flyer siehe unter DOWNLOADS).
  • RZB Südthüringen an der Goetheschule Ilmenau.
  • RZB Ostthüringen am Carl Zeiss Gymnasium Jena (Flyer und Plakat siehe unter DOWNLOADS.) Der folgende Film Das Regionalzentrum und der Korrespondenzzirkel von Antony Kamp, der im Rahmen des Informatikprojekts einer 10. Klasse entstanden ist, stellt einen Teilbereich der Begabungsförderung am RZB vor.


SchülerAkademien

JuniorAkademie
In der JuniorAkademie nach dem Vorbild der Deutschen SchülerAkademie von Bildung & Begabung arbeiten besonders begabte und motivierte Schülerinnen und Schüler während der Ferien mit Expertinnen und Experten intensiv an unterschiedlichen Themen verschiedener Fachrichtungen. Die Themen umfassen sowohl natur- als auch geistes- und sozialwissenschaftliche Fachdisziplinen. Die Akademie bietet sowohl eine fachliche als auch - aufgrund des ausgeprägten musisch-sportlichen Freizeitangebotes - eine soziale Herausforderung. Für Thüringer Schülerinnen und Schüler der Klassen 7 bis 9 aller Gymnasien und Regelschulen führt Bildungscamp Christes e.V. jährlich die JuniorAkademie Zella-Mehlis durch. Mehr Infos auf dieser Website.

Schülerakademie Mathematik SAM
Zweimal jährlich veranstaltet der Wurzel e.V. in den Thüringer Schulferien die Schülerakademie Mathematik (SAM). Daran nehmen durchschnittlich 30 Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 8 bis 12 bzw. 5 bis 7 (Junior-SAM) teil, die vorwiegend aus dem Ostthüringer Raum stammen. Sie werden von sieben Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Friedrich-Schiller-Universität Jena, meist Studierende, betreut. Ziel der SAM ist es, interessierten Schülerinnen und Schülern Gelegenheit zu geben, sich über das Unterrichtsgeschehen hinaus mit Mathematik zu befassen. Damit soll das Interesse für ein Studium der Mathematik geweckt bzw. verstärkt werden. Außerdem kann die SAM als Vorbereitung auf ein mathematisches, naturwissenschaftliches oder technisches Studium genutzt werden sowie als Training für mathematische Wettbewerbe. Mehr Informationen auf der Website und im Flyer unter DOWNLOADS.
 

Camps

Bildungscamp Christes e.V.
Bildungscamp Christes e.V. bietet Schülerinnen und Schülern der Grundschule und der Sekundarstufe I mit Unterstützung des Thüringer Ministeriums für Bildung, Jugend und Sport Kurse in Christes und Zella-Mehlis an. Die Fördermaßnahmen finden von Frühjahr bis Herbst statt und werden von Thüringer Lehrerinnen und Lehrern durchgeführt. Sie nutzen die Kenntnisse und Erfahrungen aus den Kursen für Maßnahmen der Begabungsförderung an ihren Schulen. Ziel der jeweils einwöchigen Kurse ist es, den Teilnehmenden den Zugang zu den unterschiedlichsten Wissensgebieten zu ermöglichen, sie zu fordern und ihre Begabungen zu fördern. Sie sollen selbst aktiv werden und über ihre Grenzen hinauswachsen. Der Schwerpunkt der angebotenen Themen liegt im MINT-Bereich. Unter DOWNLOADS und auf dieser Website sind Informationen zur Anmeldung und zum Ablauf der Kurse zu finden sowie das aktuelle Programm.

jun.iversity-Sommercamp
Faszination Begabung e.V. organisiert Sommercamps für besonders begabte und motivierte 10- bis 17-jährige Schülerinnen und Schüler. Sie erhalten die Möglichkeit, gemeinsam mit Gleichgesinnten selbst gewählte Themen zu bearbeiten. Zunächst werden sie unter fachkundiger Anleitung mit den unterschiedlichsten wissenschaftlichen Lern- und Arbeitsmethoden vertraut gemacht, um dann die für sie effektivste zu finden. Besonderes Augenmerk gilt dabei dem Vermitteln verschiedenster Präsentationsmethoden und der Entwicklung sozialer Kompetenzen. Hier sind weitere Informationen zu finden.


Talent-Schools

Fraunhofer Talent-Schools
Technikinteressierte Schülerinnen und Schüler der 9. bis 13. Jahrgangsstufe können sich für die Fraunhofer-Talent-School des Fraunhofer-Instituts für Digitale Medientechnologie IDMT in Ilmenau bewerben. Das Institut bietet vier Tage lang Einblicke in aktuelle Forschungs- und Entwicklungsfelder sowie einen Austausch mit Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern und Gleichgesinnten. Angeboten werden drei Workshops, die sich mit der Programmierung von Robotern, mit Spieleentwicklung sowie mit Musik und Apps beschäftigen. Hier gibt es Informationen zu früheren Veranstaltungen. Die aktuelle Ausschreibung ist auf dieser Website des Instituts zu finden. 

 

Kinderuniversitäten

Zahlreiche Thüringer Universitäten und Hochschulen bieten Kinderuniversitäten an. Die Angebote richten sich in der Regel an Kinder im Alter von 8 bis 12 Jahren.

Juniorstudium/Frühstudium

Schülerinnen und Schüler, die nach der Auffassung ihrer Lehrerinnen und Lehrer besondere Begabungen aufweisen, können bereits während der Schulzeit ein Studium beginnen. Juniorstudierende erhalten das Recht, wie richtige Studierende an Lehrveranstaltungen teilzunehmen, Studien- und Prüfungsleistungen sowie entsprechende Leistungspunkte zu erwerben und einzelne Lehrveranstaltungen oder Studienmodule zu absolvieren. Die erworbenen Studien- und Prüfungsleistungen können in einem späteren Studium auf Antrag anerkannt werden. Siehe auch Rechtliche Grundlagen.


Weitere Hochschulangebote

Hochschulinformationstage, Schnupperstudium, Schnuppertage, Schülerpraktika, Betreuung von Seminarfacharbeiten sind auf dieser Seite des LänderSPECIALs unter der Rubrik Netzwerke und Koordinierungsstellen sowie auf den Webseiten der jeweiligen Hochschulen zu finden:

Schülerlabore und Schülerforschungszentren an Hochschulen finden Sie auf dieser Seite unter der gleichnamigen Rubrik.

 


Thüringer Koordinierungsstelle Naturwissenschaft und Technik

Die Thüringer Koordinierungsstelle Naturwissenschaft und Technik - ThüKo NWT - arbeitet mit allen Thüringer Hochschulen mit naturwissenschaftlich-technischen Studiengängen zusammen mit dem Ziel, junge Frauen für ein MINT-Studium in Thüringen zu begeistern. Einige ausgewählte Angebote für Schülerinnen ab Klasse 10:

  • CampusThüringenTour -  Besuch von Vorlesungen und Seminaren an acht Thüringer Hochschulen
  • Sommeruniversität - Einblick in die naturwissenschaftlichen und technischen Studiengänge an der TU Ilmenau
  • tasteMINT - Erproben und Entdecken von Stärken im MINT-Bereich 

Die ThüKo NWT ist eine Arbeitseinheit des Thüringer Kompetenznetzwerks Gleichstellung, einer gemeinsamen wissenschaftlichen Einrichtung der Thüringer Hochschulen zur Bündelung, Initiierung, Weiterentwickelung und Verstetigung von Gleichstellungsmaßnahmen und zur Förderung der Chancengleichheit an den Thüringer Hochschulen. Sie wird vom Thüringer Ministerium für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitale Gesellschaft unterstützt. Einen Einblick in die Angebotspalette bieten Bilder in der Bildergalerie und ein Flyer unter DOWNLOADS.


witelo e.V. - wissenschaftlich-technische Lernorte in Jena

witelo ist ein Kooperationsverbund schulischer und außerschulischer Partner zur Förderung der wissenschaftlichen und technischen Bildung in Jena. In Kooperation mit den Netzwerkpartnern bietet witelo Arbeitsgemeinschaften, Workshoptage und Ferienangebote für Kinder und Jugendliche an. Über die Projektsuche auf der Website können Eltern, Lehrkräfte sowie Schülerinnen und Schüler gezielt nach Veranstaltungsart, Thema, Klassenstufe und Lernort suchen. Schülerinnen und Schüler der Oberstufe erhalten auf dieser Website zudem Informationen zur Betreuung von wissenschaftlichen Seminarfacharbeiten an Jenaer Einrichtungen. In der Bildergalerie und unter DOWNLOADS stehen weitere Informationen zu witelo zur Verfügung.


Campus Thüringen

Die Plattform Campus Thüringen informiert über Angebote von vier Universitäten, vier (Fach-)Hochschulen, einer Musikhochschule, einer Dualen Hochschule und zwei privaten Hochschulen in Thüringen. Campus Thüringen wird von der Koordinierungsstelle des Netzwerks Hochschulmarketing in Thüringen an der Bauhaus-Universität Weimar verwaltet und vom Thüringer Ministerium für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitale Gesellschaft unterstützt.
Studieninteressierte können sich auf dieser Plattform unter anderem über alle Termine zu Hochschulinformationstagen an zwölf Thüringer Hochschulen informieren. Hochschulinformationstage sollen die Wahl des passenden Studiums und Studienortes erleichtern, indem sie Studieninteressierten die Möglichkeit bieten, den Campus, Labore und Hörsäle kennenzulernen sowie mit Lehrenden und Studierenden in Kontakt zu treten. Alle Informationen und Termine nicht nur zu den Hochschulinformationstagen sind hier zu finden.

 

Downloads


rzb_flyer SJ2019_20.pdf (3.19 MB)
Flyer des Regionalzentrums für Nord - Mitte und Westthüringen

Flyer20170727_RZB_Ostthüringen.pdf (308 KB)
Flyer des Regionalzentrums Ostthüringen

Plakat_RZB_Osttüringen.pdf (319 KB)
Plakat des Regionalzentrums Ostthüringen

flyer-Schuelerakademie_Jena.pdf (3.64 MB)
Flyer der Schülerakademie Mathematik (SAM) Jena

FlyerBildungscamp_Christes.pdf (293 KB)
Angebote von Bildungscamp Christes e.V.

Betriebspraktikum_EAH_Jena.pdf (386 KB)
Flyer zum Betriebspraktikum im Fachbereich SciTec an der Ernst-Abbe-Hochschule Jena

thueko_Infoflyer-komprimiert_0.pdf (4.00 MB)
Flyer der Thüringer Koordinierungsstelle NWT

flyer_witeloeV.pdf (2.97 MB)
Flyer von witelo e.V. - wissenschaftlich-technische Lernorte in Jena