Zum Hauptinhalt der Seite springen

Mathematik-Olympiade in Deutschland

  • Förderangebot
  • Wettbewerb
  • Analog / vor Ort

Die Mathematik-Olympiade richtet sich an alle Mathe-Interessierten von Klasse 3 bis 13. Sie ermöglicht, mathematische Fähigkeiten unter Beweis zu stellen und weiterzuentwickeln. Anspruchsvolle Aufgaben fördern logisches Denken, Kombinationsfähigkeit und den kreativen Umgang mit mathematischen Methoden.

Alle interessierten Schulen erhalten die aktuellen Wettbewerbsunterlagen für jede Runde, einschließlich Aufgaben und Lösungen, über den Landesbeauftragten ihres Bundeslandes. Die Mathematik-Olympiade startet mit der ersten Runde jährlich zu Beginn des neuen Schuljahres, frühestens am 1. August. Der genaue Termin variiert von Bundesland zu Bundesland. Wer mitmachen möchte, wendet sich an seine Fachlehrerin oder seinen Fachlehrer.

Die Mathematik-Olympiade erstreckt sich über vier aufeinander aufbauende Runden: Schülerinnen und Schüler bis Klasse 7 messen sich in Schul-, Regional- und Landesrunde, für erfolgreiche Schülerinnen und Schüler der Landesrunde ab Klasse 8 ist die Bundesrunde das große Finale.

Träger des Wettbewerbs ist der Mathematik-Olympiaden e. V. Die Bundesrunde wird unterstützt von der Hector Stiftung II.

Zielgruppe

  • Grundschüler/in
  • Schüler/in Sek. I
  • Schüler/in Sek. II

Fach

  • Mathematik

Zugehörige Einrichtungen

Adresse

Bildung & Begabung gGmbH, Bundesweite Mathematik-Wettbewerbe
Kortrijker Straße 1
53177 Bonn

Auf Google Maps anzeigen

Ansprechpartner/in

Patrick Bauermann Bundesweite Mathematik-Wettbewerbe | Leiter mo@mathe-wettbewerbe.de +49 228 9591525