Zum Hauptinhalt der Seite springen

Jugend trainiert Mathematik

  • Förderangebot
  • Wettbewerb
  • Analog / vor Ort

Jugend trainiert Mathematik (JuMa) richtet sich als bundesweite Fördermaßnahme für den mathematischen Nachwuchs an Schülerinnen und Schüler ab Klasse 7 bis Stufe 10/11. Die Teilnehmenden werden an das Niveau der Bundesweiten Mathematikwettbewerbe, den Bundeswettbewerb Mathematik und die Mathematik-Olympiade in Deutschland, herangeführt. Das Programm bietet hierfür die beiden Module Korrespondenzzirkel und Seminare. Es startet jährlich im April und endet im Januar des Folgejahres.

Aus dem Kreis der Teilnehmenden an Mathematikwettbewerben der Klassenstufe 7 in den einzelnen Bundesländern werden jeweils die Besten zur Teilnahme an Jugend trainiert Mathematik eingeladen. Eine Eigenbewerbung ist nicht möglich. Die Auswahl der Teilnehmenden für die Klassengruppen 8/9, 9/10 und 10/11 erfolgt anhand der im vorausgegangenen JuMa-Durchlauf erzielten Ergebnisse.

Die Teilnehmenden erhalten im Jahresverlauf insgesamt vier bis sechs Korrespondenzbriefe mit jeweils einem speziellen mathematischen Thema, Aufgaben und gegebenenfalls weiterführenden Studienaufträgen. Ehrenamtliche Mentorinnen und Mentoren unterstützen die Schülerinnen und Schüler und geben Rückmeldung zu ihren Einsendungen. Für die Teilnehmenden ab Klassengruppe 8/9 finden zusätzlich zwei viertägige Seminare pro Jahr statt.

Zielgruppe

  • Schüler/in Sek. I
  • Schüler/in Sek. II

Fach

  • Mathematik

Zugehörige Einrichtungen

Adresse

Bildung & Begabung gGmbH
Kortrijker Straße 1
53177 Bonn

Auf Google Maps anzeigen

Ansprechpartner/in

Patrick Bauermann Bundesweite Mathematik-Wettbewerbe | Leiter info@bundeswettbewerb-mathematik.de +49 228 9591520