Interkulturelle Begabtenförderung in Leverkusen

#Weiteres Förderangebot

Das Hoch-Begabten-Zentrum Rheinland führt gemeinsam mit der Carl-Duisberg-Stiftung zur Förderung begabter Schülerinnen und Schüler seit dem Schuljahr 2017/18 wöchentlich stattfindende Kurse für begabte Kinder aus sozial bzw. wirtschaftlich benachteiligten Familien durch. Ziel der passgenauen Förderung ist es, dem Entstehen von Underachievement präventiv zu begegnen und die Kinder beim Abrufen ihres Leistungspotenzials und bei der Entwicklung ihrer Persönlichkeit zu unterstützen. Im Mittelpunkt der systematischen und ganzheitlichen Förderung und Begleitung stehen die Lernbedürfnisse und Interessen der einzelnen Kinder.

Aktuell findet das Projekt an zwei Standorten in Leverkusen statt (Rheindorf und Wiesdorf). Die teilnehmenden Kinder stammen von drei bzw. fünf Leverkusener Grundschulen und besuchen über zwei Schuljahre (Klasse 3 und 4) hinweg einmal in der Woche vormittags, parallel zum regulären Unterricht, den Förderkurs.

Zielgruppe
Grundschüler/in
3. und 4. Klassenstufe
Angebotsvoraussetzungen
Finanziell benachteiligt
Sozial benachteiligt
Dieses Angebot gilt für #Nordrhein-Westfalen.
Adresse
Hoch-Begabten-Zentrum Rheinland gGmbH
Schützenstraße 25
50321 Brühl
Kontakt
Telefon
(02232) 50 10 10
Fax
(02232) 50 10 20

Zur Angebotssuche

Hier verpassen Sie einen externen Medieninhalt.

Um dieses Element sehen zu können, akzeptieren Sie bitte in den Privatsphäre-Einstellungen die Kategorie „Externe Medien".

50.83078, 6.90403

Standort

Hoch-Begabten-Zentrum Rheinland gGmbH

Schützenstraße 25

50321 Brühl