Geschichtswettbewerb des Bundespräsidenten

#Wettbewerb

Der Geschichtswettbewerb des Bundespräsidenten will bei Kindern und Jugendlichen das Interesse für die eigene Geschichte wecken, Selbstständigkeit fördern und Verantwortungsbewusstsein stärken.

1973 gegründet, ist der Geschichtswettbewerb heute der größte historische Forschungswettbewerb für junge Menschen in Deutschland. Teilnehmen können alle Schülerinnen und Schüler, Auszubildende und Studierende, die zum Wettbewerbsstart am 1. September noch nicht 21 Jahre alt sind. Es können Einzel-, Gruppen- oder Klassenbeiträge eingereicht werden.

Das kostenlose Wettbewerbsmagazin »spurensuchen« kann im Internet im Teilnehmerbereich heruntergeladen werden und enthält alle wichtigen Unterlagen für die Wettbewerbsteilnahme sowie hilfreiche Tipps.

Ausrichterin des Wettbewerbs ist die Hamburger Körber-Stiftung, unter der Schirmherrschaft des Bundespräsidenten. Der Wettbewerb kooperiert mit der Studienstiftung des deutschen Volkes. Das Auswahlverfahren zur Aufnahme ist direkt in den Wettbewerb integriert.

Zielgruppe
Schüler/in
Studierende
Auszubildende
Altersgruppe: bis 20 Jahre
Thema
Begabungsförderung
Fach
Geschichte
Dieses Angebot gilt #bundesweit.
Adresse
Körber-Stiftung
Kehrwieder 12
20457 Hamburg
Ansprechpartner/in
Carmen Ludwig
Programmleiterin
Körber-Stiftung
Telefon
(040) 80 81 92-1 53

Zur Angebotssuche

Hier verpassen Sie einen externen Medieninhalt.

Um dieses Element sehen zu können, akzeptieren Sie bitte in den Privatsphäre-Einstellungen die Kategorie „Externe Medien".

53.5436213, 9.98349

Standort

Körber-Stiftung

Kehrwieder 12

20457 Hamburg