Beratung und Unterstützung

Eltern, Lehrkräfte und Schülerinnen und Schüler erhalten kompetente Hilfe direkt beim Ministerium für Bildung, beim Pädagogischen Landesinstitut und den schulpsychologischen Beratungszentren.

Weitere Anlaufstellen wie Kompetenzzentren und Elterniniativen vervollständigen mit ihren vielfältigen Angeboten landesweit das Netz der Beratungsangebote in Rheinland-Pfalz.

 

Ministerium für Bildung

Im Ministerium für Bildung in Mainz ist Dr. Lothar Oebel für alle
Fragen in Sachen Hochbegabtenförderung telefonisch unter der Nummer
(06131) 16-29 04 und per Mail zu erreichen.

Bei Fragen zum Entdeckertag (Grundschulen) können Sie sich direkt an Waltraud Bank wenden. Telefonisch errreichbar unter der Nummer (06131) 16-45 51 und per Mail.

 

Pädagogisches Landesinstitut

Das Pädagogische Landesinstitut an den Standorten Bad Kreuznach und Wittlich bietet ein besonderes Angebot im Hinblick auf die Beratung von Eltern, Lehrkräften, Schulleitungen und anderen am Thema Hochbegabung interessierten Personen und Institutionen.

In Bad Kreuznach ist die Lehrerin und Expertin (Buchautorin unter anderem) in Fragen der Hochbegabtenförderung, Monika Jost, telefonisch unter der Nummer (0671) 9701-1635 und per Mail zu erreichen.

In Wittlich erreichen Sie die Expertin in Fragen der Hochbegabtenförderung, Monika Boesen, telefonisch unter der Nummer (06571) 146 57-0 sowie per Mail.

Weitere Informationen zu den Ansprechpartnern in Rheinland-Pfalz finden Sie hier.

Kompetenzzentren
In Kompetenzzentren arbeiten die Schulpsychologischen Beratungszentren an den Standorten Kaiserslautern, Koblenz, Mainz-Gonsenheim und Trier eng mit den Schulen für Hochbegabtenförderung/Internationale Schulen (hbf/is) zusammen.

Schulpsychogische Beratungszentren
Rheinland-Pfalz verfügt über ein flächendeckendes Netz von Schulpsychologischen Beratungszentren. Das Beratungsangebot der Zentren ist kostenlos. Eine Kontaktaufnahme kann über die Schule oder direkt erfolgen.

Im Vordergrund der schulpsychologischen Arbeit stehen Gespräche mit den Betroffenen, die Klärung von Entwicklungsverläufen und Situationen sowie Beobachtungen und gegebenenfalls Untersuchungen zur Feststellung von Hochbegabung. Zeitliche Dauer, Umfang und Form der Beratung können je nach Problemlage sehr unterschiedlich sein.

Eine Übersichtskarte mit den Standorten der Schulpsychologischen Beratungszentren sowie alle aktuellen Adressen und Ansprachpartner finden Sie auf dieser Website des Pädagogischen Landesinstituts.


Kinder-College

Das Kinder-College in Koblenz ist nicht nur eine Fördereinrichtung zur ganzheitlichen und individuellen Förderung begabter Kinder, sondern bietet auch täglich vier Informations- und Beratungsstunden zum Thema Hochbegabung für Eltern, Kindergärten und Schulen an. Es hat ein Netzwerk im Bereich der Begabungsförderung aufgebaut, in dem es eng mit Ärzten, Psychologen, Schulen, Kindergärten, Beratungseinrichtungen, Wohlfahrtsverbänden und Universitäten kooperiert. Das Kinder-College wird vom Ministerium für Bildung des Landes Rheinland-Pfalz finanziell gefördert.


Deutsche Gesellschaft für das hochbegabte Kind - DGhK

Eltern können sich in Fragen der Hochbegabung ihres Kindes an die Deutsche Gesellschaft für das hochbegabte Kind (DGhK), Regionalverein Rheinland-Pfalz/Saarland e.V. wenden.


kap - Kompetenzzentrum für angewandte pädagogische Psychologie

kap ist die Nachfolge-Einrichtung des Beratungs- und Kompetenzzentrums für Hochbegabung, das im Januar 2005 zur psychologisch-pädagogischen Unterstützung des Auguste-Viktoria-Gymnasiums (AVG) und speziell der dort ansässigen Klassen für Hochbegabtenförderung/internationale Schule eingerichtet wurde.

Mit kap wird das inhaltliche Angebot des Zentrums aufrecht erhalten, wozu kap mit dem Christlichen Jugenddorfwerk Deutschland kooperiert. Darüber hinaus wurde das inhaltliche Angebot weiter ausgebaut und neben dem AVG auch für andere Grund- und weiterführende Schulen sowie für Kindertagesstätten und Horte geöffnet.

Zu den Arbeitsbereichen des kap gehören psychologische Diagnostik und schulpsychologische Beratung und Begleitung mit Spezialisierung auf Hochbegabung und Hochbegabtenförderung. Zum Angebot gehören zudem Fortbildungen, Vorträge, Infoabende, Projekttage und Studientage für interessierte Eltern, Lehrpersonen sowie Erzieherinnen und Erzieher.