Zum Hauptinhalt der Seite springen

Methode

Von Vorbildern lernen, aber richtig

Auseinandersetzung mit Vorbildern und Erfolgsfaktoren
Teil des Themas »Haltung bitte: Dynamisches Selbstbild und Weiterentwicklung«

Visualisierung des Themas "Haltung bitte: Dynamisches Selbstbildung und Weiterentwicklung" durch grafische Darstellung von Personenumrissen im Bewegungsfluss.

Methodenbeschreibung

Darum geht es

Diese Methode ermöglicht es Jugendlichen, sich mit Vorbildern auseinanderzusetzen, ihre Bedeutung zu verstehen und wichtige Faktoren fĂŒr Erfolg zu analysieren. Die Jugendlichen erkennen, wo sie in ihrem Umfeld jemanden vorbildlich finden oder wo sie selbst ein Vorbild sind.

FĂŒr wen

Sek. I und II aller Schulformen

Dauer

Etwa 90 Minuten, je nach Umfang der PrÀsentationen und Diskussion

Material / Vorbereitung

  • Zugang zur Internetrecherche
  • Material zur PrĂ€sentationsvorbereitung, abhĂ€ngig von der Art der PrĂ€sentation

Arbeitsform

Plenum, Einzel- oder Partnerarbeit

Vorgehen

Als Einstieg wird in der Gruppe besprochen, was ein Vorbild ausmacht. Das kann mit Foto-Ausdrucken bekannter Persönlichkeiten, die die Jugendlichen kennen, initiiert werden. Außerdem werden konkrete Vorbilder der Jugendlichen gesammelt. Antworten werden auf einer Tafel oder einer Stellwand festgehalten. Ein Austausch darĂŒber, was an den Vorbildern besonders beeindruckend ist, wird initiiert.

Das Ganze kann nun wie folgt kreativ fortgefĂŒhrt werden: Die Jugendlichen erhalten den Auftrag, entweder allein oder paarweise ein Vorbild zu wĂ€hlen, zu dem sie recherchieren und auf kreative Art wichtige Perspektiven und Lebensereignisse festhalten und spĂ€ter prĂ€sentieren wollen. Die Recherche erfolgt im Internet. Die Jugendlichen können ihre Ergebnisse als Collage gestalten oder frei erzĂ€hlen. In jedem Fall ist es sinnvoll, die wichtigsten Punkte auf irgendeine Weise kurz zu notieren.

Abschließend werden gemeinsam im Plenum die ausschlaggebenden Faktoren fĂŒr Erfolg diskutiert, zum Beispiel Motivation, Übung, Durchhaltewillen und Nicht-Aufgeben/Resilienz bei RĂŒckschlĂ€gen, ehrgeizige Ziele, Bereitschaft, hart dafĂŒr zu arbeiten, Energie aus Erfolgserlebnissen gewinnen, Sich-nicht-damit-zufrieden-geben-Wollen («produktive Unzufriedenheit»). Je nachdem, welche Vorbilder die Jugendlichen wĂ€hlen, ist es auch sinnvoll ĂŒber die Außendarstellung von Influencerinnen und Influencern in Sozialen Medien zu sprechen. Ist da wirklich alles Gold was glĂ€nzt?

Es können sich folgende Diskussionsfragen anschließen:

  • Wer in meinem direkten Umfeld ist ein Vorbild und warum?
  • Wer hat nicht aufgegeben oder arbeitet hart fĂŒr seine Ziele?
  • Wen aus meiner Familie finde ich vorbildlich und warum?
  • Wo bin ich fĂŒr andere möglicherweise ein Vorbild?

Geht zurĂŒck auf

Die Methode wurde erprobt und modifiziert in den SchĂŒlerakademien von Bildung & Begabung und ist Bestandteil des »Methodenkoffers zur StĂ€rkung der Selbstkompetenz«.

Zum Methodenkoffer

Weitere Methoden des Themas »Haltung bitte: Dynamisches Selbstbild und Weiterentwicklung«

Hybrider Lernraum

Der »Methodenkoffer zur StĂ€rkung der Selbstkompetenz« ist Teil des Hybriden Lernraums. Hier finden Sie fĂŒr Ihre Arbeit in Schule oder an außerschulischen Lernorten Methoden, Informationen und Praxistipps aus Wissenschaft und Praxis – als Texte, Podcasts, Videos oder Workshops.

Zum Hybriden Lernraum

Sie haben Fragen zu unseren analogen und digitalen Formaten?

Schreiben Sie uns gerne!