Zusätzliche Förderung
an Schulen (Enrichment) und außerschulischen Lernorten

In Bremen gibt es vielfältige Angebote, die es besonders begabten Schülerinnen und Schülern von der Grundschule bis zum Abitur ermöglichen, ihre Potenziale zu entfalten. Dabei gibt es sowohl Projekte, die an Schulen umgesetzt und in den Schulalltag integriert werden, als auch zusätzliche außerschulische Angebote von wissenschaftlichen Einrichtungen und verschiedenen Initiativen.


(Hoch-)begabung inklusiv

Die Grundschule am Pfälzer Weg führte in Kooperation mit der Oberschule Koblenzer Straße von 2011 bis 2014 unter dem Titel (Hoch-)begabung inklusiv ein umfangreiches Fortbildungs- und Schulentwicklungsprogramm durch. Das Modellprojekt diente der Entdeckung besonderer Begabungen sowie der Unterstützung und Förderung leistungsstarker Schülerinnen und Schüler innerhalb eines inklusiven Schulsystems. Die beiden Schulstandorte engagierten sich als Pilotschulen und können somit Anregung sein für andere Schulen, die ähnliche Ziele verfolgen. Das Projekt wurde durch die Universität Bremen wissenschaftlich begleitet und durch die Karg-Stiftung und die Senatorin für Kinder und Bildung finanziert.

Eine Kurzdokumentation des Projektverlaufs von Mai 2011 bis Juni 2013 stellen wir Ihnen unter DOWNLOADS zur Verfügung. Weitere Informationen finden Sie auf dieser Webseite der Grundschule am Pfälzer Wald.
 

Special Projects – Förderprojekt Besondere Begabungen

Für Grundschulkinder gibt es mit Special Projects seit 2002 in Bremen ein Programm, das besonders begabte Kinder verschiedener Grundschulen zusammenfasst und ein speziell auf ihre besondere Situation zugeschnittenes Programm bietet. Durch den Kontakt mit anderen besonders begabten Kindern erfahren sie, dass sie nicht allein sind und dass es andere gibt, die schneller denken als die meisten anderen Kinder und daher mit denselben Problemen kämpfen wie sie selbst.
 

Leseclubs

Um Kindern, die besonders im sprachlichen Bereich begabt sind, Anregungen zu geben, wurden 2001 an allen Bremer Grundschulen Leseclubs eingerichtet. Sie haben es sich zur Aufgabe gemacht, den Kindern mit Begabungen in diesem Bereich anregende und herausfordernde Angebote zu machen. Die Leseclubs werden fortlaufend mit Neuerscheinungen bestückt, um aktuelle Themen berücksichtigen zu können. Hier einige Beispiele von Leseclubs an Grundschulen:


MARUM UNISchullabor

Das UNISchullabor ist eine Initiative des MARUM - Zentrum für Marine Umweltwissenschaften an der Universität Bremen, um eine Brücke zwischen Schule und Wissenschaft zu bauen. In mehrstündigen Kursen werden Schulklassen ab Klassenstufe 1 Grundlagen und Highlights der universitären Forschung präsentiert. Ziel ist es, Schülerinnen und Schüler mit der Universität vertraut zu machen und sie möglichst früh an Naturwissenschaften heranzuführen.

An vielen Gymnasien und Oberschulen in Bremen werden Forder- und Förderprojekte bereitgestellt, die speziell auf die Bedürfnisse von Kindern und Jugendlichen mit besonderen Begabungen zugeschnitten sind und diese neben dem Unterricht fordern und fördern. Darüber hinaus gibt es Kooperationen mit verschiedenen Initiativen und wissenschaftlichen Einrichtungen für Projekte, die an einzelnen Schulen durchgeführt werden.
 

(Hoch-)begabung inklusiv

Die Oberschule Koblenzer Straße führte in Kooperation mit der Grundschule am Pfälzer Weg von 2011 bis 2014 unter dem Titel (Hoch-)begabung inklusiv ein umfangreiches Fortbildungs- und Schulentwicklungsprogramm durch. Das Modellprojekt diente der Entdeckung besonderer Begabungen sowie der Unterstützung und Förderung leistungsstarker Schülerinnen und Schüler innerhalb eines inklusiven Schulsystems. Die beiden Schulstandorte engagierten sich als Pilotschulen und können somit Anregung sein für andere Schulen, die ähnliche Ziele verfolgen. Das Projekt wurde durch die Universität Bremen wissenschaftlich begleitet und durch die Karg-Stiftung und die Senatorin für Kinder und Bildung finanziert.

Eine Kurzdokumentation des Projektverlaufs von Mai 2011 bis Juni 2013 stellen wir Ihnen unter DOWNLOADS zur Verfügung. Weitere Informationen finden Sie auf dieser Webseite der Grundschule am Pfälzer Wald.
 

Förderprogramm für hochbegabte Kinder in Zusammenarbeit mit Initiativen

Das Alte Gymnasium bietet in Zusammenarbeit mit dem Bremer Elternverein Aktion Hochbegabtes Kind e.V. (AHK), der Deutschen Gesellschaft für des hochbegabte Kind (DGhK) und Mensa ein Förderprogramm für hochbegabte Kinder an. Hochbegabten Kindern kann ein Mentor zur Seite gestellt werden, der für alle schulischen Belange individueller Ansprechpartner und Vermittler ist. Um Lehrerinnen und Lehrer Kenntnisse und Sicherheit für den und im Umgang mit Hochbegabten zu vermitteln, bieten DGhK und Mensa zudem Fortbildungen in Form von Fachvorträgen und Weiterbildungsseminaren an. Einen Flyer des Alten Gymnasiums Bremen stellen wir Ihnen unter DOWNLOADS zur Verfügung.
 

Mitmach-Experimente des DLR

Unter dem Motto »Raus aus der Schule - rein ins Labor!« bietet das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt Bremen spannende Mitmach-Experimente für Schülerinnen und Schüler, die aktuelle Forschungsprojekte des DLR kennenlernen möchten. Sie erhalten faszinierende Einblicke in die Welt von Naturwissenschaft und Technik.

Bilder siehe unten:

  • Experiment Lageregelung

»Wie kann man sich im Weltraum drehen und wenden, wenn man sich nirgendwo abstoßen oder festhalten kann?« Damit Satelliten auf ihrer Umlaufbahn nicht orientierungslos herumtaumeln, müssen sie ihre Lage bestimmen und anpassen können. Hier erfahren die Schüler, welche Technik dafür genutzt wird und probieren diese selber aus.

  • Experiment Robotik

Aufgrund der schwierigen Bedingungen im Weltall kommen oft Roboter zum Einsatz, die den Astronauten unterstützen oder auf fremden Planeten sogar ersetzen. Die Schülerinnen erkunden im Schülerlabor selbst mit kleinen Rovern geheimnisvolle Mars-Landschaften.
 

Sommerakademie der Universität Bremen

Die Sommerakademie der Universität Bremen bietet interessierten Schülerinnen und Schülern der gymnasialen Oberstufe jährlich die Chance, Wissenschaft und Forschung hautnah mitzuerleben und sich innerhalb des Studienangebotes zu orientieren. Bewerbungen sind online möglich. Voraussetzung ist die Empfehlung einer Lehrkraft.
 

MARUM UNISchullabor

Das UNISchullabor ist eine Initiative des MARUM - Zentrum für Marine Umweltwissenschaften an der Universität Bremen, um eine Brücke zwischen Schule und Wissenschaft zu bauen. In mehrstündigen Kursen werden Schulklassen ab Klassenstufe 1 Grundlagen und Highlights der universitären Forschung präsentiert. Ziel ist es, Schülerinnen und Schüler mit der Universität vertraut zu machen und sie möglichst früh an Naturwissenschaften heranzuführen.

Die Bremer Oberschule am Waller Ring und das MARUM UNISchullabor wurden zum Beipiel für das Projekt Klima und Klimaveränderung im Rahmen des Ideenwettbewerbs zur Kinder- und Jugendförderung der Sparkasse Bremen Bremen macht Helden mit einem Geldpreis ausgezeichnet.

Für alle Altersstufen und in vielen Fachbereichen gibt es in Bremen zusätzliches Futter, um die Wissbegierde besonders begabter Schülerinnen und Schüler zu stillen. Hier eine Auswahl.
 

Downloads


KARG_Projektdokumentation2011-2013_Stand_8_Juni2013.pdf (52 KB)
Projekt »(Hoch-) Begabung inklusiv« Kurzdokumentation des Projektverlaufs von Mai 2011 bis Juni 2013

Altes_Gymnasium_Bremen_Flyer2012.pdf (424 KB)
Info-Flyer Altes Gymnasium