Webinar im Vorfeld der aktuellen PISA-Studie

Abbildung von Schülern, die gemeinsam an einem Tisch im Klassenzimmer arbeiten.
Foto: Edvin Johansson – Unsplash.com

Vor Veröffentlichung der Ergebnisse der neuen PISA-Erhebung der Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) am 3. Dezember informiert OECD-Bildungsdirektor Andreas Schleicher am 27. November um 16.00 Uhr im Rahmen eines Webinars über die Schwerpunkte der aktuellen Internationalen Schulleistungsstudie, über neue Module und Ergebnisse sowie methodische Fragen. Das Webinar richtet sich an Journalistinnen und Journalisten zur Vorbereitung der Berichterstattung, an Bildungsexpertinnen und Experten sowie an alle Interessierten.

Wer an dem Seminar teilnehmen möchte, kann sich über diesen Link registrieren.

Das »Programme for International Student Assessment (PISA)« untersucht, inwieweit Schülerinnen und Schüler gegen Ende ihrer Pflichtschulzeit Kenntnisse und Fähigkeiten erworben haben, die es ihnen ermöglichen, an der Wissensgesellschaft teilzuhaben. Mehr als eine halbe Million Schülerinnen und Schüler im Alter von 15 Jahren haben in 72 Ländern und Regionen an der jüngsten Erhebung teilgenommen. Schwerpunkt waren dieses Mal die Naturwissenschaften.

Zur OECD

Zu PISA