Theater gegen das Vergessen

Abbildung von alten Theater- oder Kinokarten
© igorovsyannykov – Pixabay.com

Der Wettbewerb »andersartig-gedenken-on-stage« ruft bundesweit Jugend- und Schultheatergruppen ab Klasse 9 dazu auf, Biografien von Opfern der NS-Euthanasie-Verbrechen ins Zentrum eines selbst entwickelten Bühnenstücks zu stellen. Die Theaterproduktionen können neben Fakten auch Fiktionen und Bezüge auf aktuelle gesellschaftspolitische Diskurse beinhalten. Beim Format herrscht freie Auswahl: Die Stücke können als Drama, dokumentarisches Theater, szenische Lesung oder als Performance entwickelt werden.

Anmeldefrist zum Wettbewerb: 30. November 2018

Einsendefrist der Beiträge: 29. Mai 2019

Infos zu Teilnahmebedingungen und Preisen

Zur Website

Zum virtuellen Gedenk- und Informationsort Berlin Tiergartenstraße 4