Online-Kurs: CERN-Detektor als Legomodell nachbauen

Teilchendetektor ALICE im CERN
Copyright: Fotograf: Julien Ordan/CERN. Montage: WWU

Das deutsche Netzwerk der ALICE-Kollaboration am CERN lädt Jugendliche ab 16 Jahren und Studierende der ersten Semester ein, den Teilchendetektor ALICE mit Lego nachzubauen. Physikerinnen und Physiker der Goethe-Universität Frankfurt und der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster begleiten das Projekt. Vom 18. Januar an entwerfen die Teilnehmenden zunächst das Modell mit Konstruktionsprogrammen, im Juni soll der Lego-Detektor voraussichtlich in Frankfurt zusammengebaut werden. Mitmachen können junge Interessierte aus dem ganzen Bundesgebiet, da die Veranstaltungen online angeboten werden. Eine Anmeldung ist bis zum 16. Januar möglich. Zoom-Auftakt ist am 18. Januar von 14.00 bis 18.00 Uhr.

An der Teilchenbeschleunigeranlage CERN in Genf gehen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus der ganzen Welt grundlegenden Fragen der Physik nach. Der ALICE-Detektor misst die Teilchen, die bei der Kollision von Blei-Ionen entstehen – 900 Millionen Teilchen pro Sekunde.

Zu Programm und Anmeldung