Zwölf Schulen bekommen Digi-Lotsen

Digitalisierung
Foto: Gerd Altmann – Pixabay.com

Der Stifterverband hat die Gewinner seines Programms »Digi-Lotsen« bekannt gegeben. Die neuen »Digi-Lotsen-Teams« aus Baden-Württemberg, Brandenburg, Hessen, Nordrhein-Westfalen, Niedersachsen und Thüringen hatten die besten Ideen, wie sie ein Problem an ihrer Schule mit digitalen Mitteln lösen wollen. Die Teams an Grundschule, Gymnasien und Gesamtschulen werden ein Jahr lang beratend bei der Projektumsetzung begleitet und erhalten jeweils 10.000 Euro Unterstützung. Gesucht wurden Schüler-Teams, die ihre Schule digital weiterentwickeln wollen. Unter den Ideen der Gewinner sind Schul-Apps, um die schulweite Kommunikation und gemeinsames Lernen zu fördern, Konzepte für »Technik Erste Hilfe« sowie Virtual-Reality-Ansätze für den Unterricht.

Der Stifterverband ist eine Gemeinschaftsaktion der deutschen Wirtschaft. In ihm haben sich rund 3.000 Unternehmen, Unternehmensverbände, Stiftungen und Privatpersonen zusammengeschlossen, um Wissenschaft, Forschung und Bildung voranzubringen.

Zum Förderprogramm