Lernen mit »Gongbang«

Grafische Darstellung des Buttons, mit dem ein Video angeklickt werden kann.
Foto: kirstyfields – Pixabay.com

Auf YouTube motivieren jetzt sogenannte »Gongbang«-Videos Schüler und Studierende zum Lernen. Sie zeigen andere Menschen über Stunden hinweg beim Büffeln. Gefilmt wird meist im heimischen Arbeitszimmer, aber auch Bibliotheken erscheinen hin und wieder als Kulisse. Der Trend des »Gongbang«, was mit »Lernsendung« übersetzt werden kann, stammt aus Südkorea und soll den Zuschauern dabei helfen, sich über einen längeren Zeitraum aufs Lernen einzulassen. Die Videos dauern oft mehrere Stunden, viele von ihnen haben bereits Hunderttausende Aufrufe. Auch in der Bundesrepublik werden mittlerweile ähnliche Videos produziert, berichtet das Redaktionsnetzwerk Deutschland (RND).   

Zum RND