Fortbildung
Für Erzieherinnen und Erzieher, Lehrkräfte und andere pädagogische Fachkräfte

Eine regelmäßige Fortbildung von pädagogischen Fachkräften in Kindertagesstätten und von Tagespflegepersonen ist ein wesentlicher Bestandteil der Qualitätsentwicklungsprozesse in der frühkindlichen Bildung in Mecklenburg-Vorpommern. Ziel der berufsbezogenen Fortbildung ist eine Erweiterung der eigenen Fachlichkeit, verbunden mit einer Weiterentwicklung der Handlungskompetenz.

Lehrkräfte und pädagogische Fachkräfte an Schulen in Mecklenburg-Vorpommern erhalten in Form von Fortbildungen und Weiterbildungen Unterstützung bei der Weiterentwicklung ihrer pädagogischen und fachlichen Kompetenzen, bei der nachhaltigen Entwicklung des Unterrichts und der Mitwirkung am Schulentwicklungsprozess.

Die Kinder in Kindertageseinrichtungen und in der Tagespflege werden entsprechend ihres Alters und ihrer Entwicklung betreut, erzogen und gebildet. Die Bildungskonzeption für 0- bis 10-jährige Kinder in Mecklenburg-Vorpommern bildet die Grundlage für die Umsetzung des gesetzlich verankerten Anspruchs aller Kinder auf eine individuelle Förderung ihrer Entwicklung. Kinder sollen grundlegende Fähigkeiten und Fertigkeiten erlernen, in ihrer Persönlichkeit gestärkt und zum Lernen motiviert werden. Der damit verbundene hohe fachliche Anspruch an die pädagogische Arbeit der Fachkräfte in Kindertageseinrichtungen und der Tagespflegepersonen wird auf der Grundlage einer zielgerichteten Fortbildung nach diesem Curriculum umgesetzt.

Das Land Mecklenburg-Vorpommern unterstützt dieses Anliegen, indem es speziell für Fort- und Weiterbildungen zur Arbeit mit der Bildungskonzeption Mittel zur Verfügung stellt. Es gibt eine große Vielfalt und ein gewachsenes Nebeneinander von Weiterbildungseinrichtungen, die ein flächendeckendes Angebot von Fortbildungen zur Bildungskonzeption erlauben.
 

Staatlich anerkannte Einrichtungen der Weiterbildung in Mecklenburg-Vorpommern

Eine Übersicht über Einrichtungen, die Fortbildungen nach dem Curriculum zur Bildungskonzeption anbieten, finden Sie auf dieser Website des Bildungsservers von Mecklenburg-Vorpommern. Eine kleine Auswahl:

Stiftung »Haus der Kleinen Forscher«

  • Die Stiftung bietet bundesweit Fortbildungsangebote für pädagogische Fachkräfte in Kindertagesstätten und Grundschulen zu naturwissenschaftlichen, mathematischen und technischen Themen an. Die Fortbildungen werden regional von lokalen Fortbildungsanbietern durchgeführt. Die Anbieter in Mecklenburg-Vorpommern können über diese Website des Haus der kleinen Forscher gefunden werden.
  • Neben Präsenzfortbildungen bietet das »Haus der kleinen Forscher« auch Online-Fortbildungen als offene Online-Kurse, moderierte Online-Kurse oder Webinare an, unter anderem zu den Themen »Forschungsdialoge gestalten«, »Vielfalt« und »Ko-konstruktive Lernbegleitung«. Die Kurse finden auf der kostenlosen Online-Lernplattform Campus+ statt. Eine Registrierung ist notwendig und über diese Website möglich.
  • Die Stiftung bietet für Erzieherinnen und Erzieher wie für Grundschullehrerinnen und -lehrer zudem Unterstützung durch das Service-Portal Integration. Das Portal stellt ein kostenfreies praxisnahes Angebot bereit, um geflüchteten Kindern ein erfolgreiches Ankommen in der jeweiligen Einrichtung zu ermöglichen. Nähere Informationen hier.
  • Allgemeine Kontaktdaten zur Stiftung »Haus der kleinen Forscher« finden Sie im Begabungslotsen. Ansprechpartnerin für Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern und Schleswig-Holstein ist Franziska Müller, Tel. (030) 27 59 59-2 38, E-Mail.

Institut für Weiterbildung (IfW) an der Hochschule Neubrandenburg

  • Das Institut für Weiterbildung ist ein regionaler Anbieter von wissenschaftlichen Fortbildungen für Erzieherinnen und Erzieher im Elementar- und Primarbereich.
  • Die Fortbildungen finden in ein- bis viertägigen Einzelseminaren statt. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer werden praxisorientiert und in kompakter Form zu aktuellen Themen fortgebildet, zum Beispiel zu diesen: »Malen und Gestalten mit kreativen Kindern«, »Alltagsmathematik im Kindergarten«, »Ermutigende Kommunikation - aber wie?«, »Entdecken, Staunen und Ausprobieren«.
  • Einen Überblick über aktuelle Elementarpädagogik Einzelseminare mit Anmeldeformular finden Sie auf dieser Website des IfW, einen Überblick über aktuelle Elementarpädagogik Zertifikatskurse mit Anmeldeformular auf dieser Website.
  • Das Institut bietet zudem Inhouse-Seminare an. Als eine besondere Form der beruflichen Fortbildung haben sich Inhouse-Schulungen auch im frühkindlichen Bereich etabliert. Sie orientieren sich speziell am Bedarf der einzelnen Träger oder Einrichtungen und sind, bezogen auf die vermittelten Inhalte und Methoden, anschlussfähig an die jeweiligen Praxisbedingungen.

Volkssolidarität Greifswald-Ostvorpommern e.V. / Weiterbildungsinstitut »Basis«

  • Die Volkssolidarität Greifswald-Ostvorpommern e.V. ist Träger der BildungsAkademie für Soziale InfraStrukturen (»BASIS«), eine staatlich anerkannte Fort- und Weiterbildungseinrichtung. Das Programm des Weiterbildungsinstituts wird gemeinsam mit den Fachberaterinnen und Fachberatern sowie den Leiterinnen und Leitern der Kinderbetreuungseinrichtungen entwickelt und orientiert sich an den Interessen pädagogischer Fachkräfte der Kinder- und Jugendhilfe sowie dem Curriculum der Bildungskonzeption für Kinder von 0 bis 10 Jahren.
  • Das Fortbildungsprogramm richtet sich an pädagogische Fachkräfte in Kindertagesstätten, Tagespflegestellen, Schulen und anderen sozialen Einrichtungen, an Pflegefachkräfte sowie an Interessierte jeden Alters.

Fortbildungen können auf vielfältige Weise stattfinden - durch schulinterne Lehrerfortbildungen, kollegiale Unterrichtsreflexion und Unterrichtsreflexion unter Nutzung des Unterstützungssystems des Instituts für Qualitätsentwicklung Mecklenburg-Vorpommern (IQ M-V), durch Fortbildungsveranstaltungen des IQ M-V oder in Kooperation mit dem Institut, durch anerkannte Lehrerfortbildungen externer Fortbildungsträger oder durch individuelle Fortbildungen auf der Grundlage von Personalgesprächen mit der Dienstvorgesetzten oder dem Dienstvorgesetzten.

In jeder Schule in öffentlicher Trägerschaft werden in eigener Verantwortung zudem schulinterne Lehrerfortbildungen (SCHILF) durchgeführt. Die Fortbildungen müssen sich inhaltlich an der Umsetzung des Schulprogrammes orientieren.
 

Institut für Qualitätsentwicklung Mecklenburg-Vorpommern (IQ M-V)

  • Das Institut für Qualitätsentwicklung in Schwerin ist Initiator und Organisator von Fortbildungen für Lehrerinnen und Lehrer in Mecklenburg-Vorpommern. Es bietet eine große Anzahl maßgeschneiderter Fortbildungsangebote für Lehrkräfte an Schulen und pädagogische Fachkräfte an, unter anderem in den Bereichen Sprachen, Deutsch, Mathematik, Sport, Medien im Unterricht, Naturwissenschaften, Erziehung/Unterricht/ Förderung sowie Inklusion.
  • Aktuelle Fortbildungsangebote für allgemeinbildende und berufliche Schulen können über die Fortbildungsdatenbank des Instituts gezielt nach Zeitraum, Region und Lernbereich recherchiert werden. Zudem besteht die Möglichkeit zur direkten Anmeldung.
  • Kontaktdaten finden Sie im Begabungslotsen.
  • In Anlehnung an die Hattie-Studie »Lernen sichtbar machen« hat das Institut für Qualitätsentwicklung Angebote für die schulinterne Fortbildung (SCHILF) zusammengestellt, die sich thematisch an der Auswertung der Hattie-Studie orientieren. Hierzu gehören unter anderem die Themen »Heterogenität im Klassenzimmer«, »Feedbackkultur«, »Motivationsförderung und kreative Unterrichtsmethoden«, »Schulkultur« und »Schulklima« sowie »Individualisierung und Differenzierung durch kooperatives Lernen«. Für die Umsetzung der Inhalte im Schulalltag stehen Beraterinnen und Berater des Unterstützungssystems als Prozessbegleiter zur Verfügung. Alle aktuellen Fortbildungsangebote sowie die Ansprechpartnerinnen in den Regionen Greifswald, Neubrandenburg, Rostock und Schwerin sehen Sie auf dieser Website des Bildungsservers in der rechten Spalte.
     

Förderung der Weiterbildung zur Individualisierung von Lehr- und Lernprozessen im Bereich inklusiver Schulentwicklung

  • Im Bereich der Inklusiven Schulentwicklung wird Schulleitungen und Lehrkräften an Schulen sowie pädagogischen Fachkräften die vom Europäischen Sozialfond geförderte Maßnahme »Förderung der Weiterbildung zur Individualisierung von Lehr- und Lernprozessen im Bereich inklusiver Schulentwicklung« angeboten. Sie umfasst zusätzliche Fortbildungsmaßnahmen des Landes Mecklenburg-Vorpommern für Lehrerinnen und Lehrer im Bereich der Regionalen Schule und Gesamtschule sowie der beruflichen Schule im Zeitraum 2016 bis 2022. Im Mittelpunkt der Fortbildungen stehen die Themen »Individualisierter Unterricht in heterogenen Lerngruppen«, »Umsetzung von Förderkonzepten im Unterricht« sowie »Arbeit mit Kindern mit Migrationshintergrund«.
  • Lehrkräfte erhalten in einem ersten Schritt thematische Fortbildungen zur Professionalisierung von Handlungskompetenzen in heterogenen Lerngruppen. In einem zweiten Schritt wenden sie die erworbenen Kompetenzen im Unterricht an und werden dabei von einer Prozessbegleitung unterstützt.
  • Nähere Informationen zum Fortbildungsangebot sowie die Kontaktdaten der Ansprechpartnerin zum Themenbereich »Inklusive Schulentwicklung« finden Sie auf dieser Website des Bildungsservers von Mecklenburg-Vorpommern.
     

Kompetenzzentrum für Niederdeutschdidaktik an der Universität Greifswald

  • Das Kompetenzzentrum, angesiedelt am Institut für Philologie der Universität Greifswald, ist verantwortlich für die Aus-, Fort- und Weiterbildung von Lehrerinnen und Lehrern sowie Fachkräften in Kindertageseinrichtungen im Bereich Niederdeutsch und damit Ansprechpartner für alle, die sich in diesem Fach weiterbilden möchten. Das 2017 gegründete Zentrum ergänzt die Angebote des Instituts für Qualitätsentwicklung Mecklenburg-Vorpommern.
  • Nähere Informationen zum Beifach Niederdeutsch finden Sie auf dieser Seite des Kompetenzzentrums, zu aktuellen Projekten und Veranstaltungen auf dieser Website.
     

Netzwerke Hochbegabung in Mecklenburg-Vorpommern

Die Netzwerke in den Schulamtsbereichen Greifswald, Neubrandenburg, Rostock und Schwerin dienen der Kooperation, Kommunikation, Fortbildung sowie dem Ressourcenaustausch zwischen Lehrkräften verschiedener Schularten. Ziel ist es, mit der Etablierung des Netzwerks und in Kooperation mit Partnern ein dauerhaftes Beratungs- und Unterstützungssystem für Schulen, Lehrkräfte und Eltern zu entwickeln.

In jedem der vier Schulamtsbereiche fungiert ein Gymnasium als Leitschule für die Förderung hochbegabter Kinder. Hier die Kontaktdaten: