Wissenschaftscomic zur Infektionsforschung

Foto: Wissenschaftscomic "Lasergirl: Jagd auf den Killerkeim" - © Sandruschka & Leibniz-IPHT

Was passiert, wenn sich das Immunsystem bei einer Blutvergiftung gegen den eigenen Körper richtet? Warum sind multiresistente Keime so gefährlich? Und wie kann man sie stoppen? Das »Leibniz-Institut für Photonische Technologien« hat anlässlich der Erforschung des lichtbasierten Diagnoseverfahrens den Wissenschaftscomic »Lasergirl: Jagd auf den Killerkeim« veröffentlicht. Der Comic soll Kindern ab 10 Jahren Einblicke geben, wie mit optischen Technologien und Künstlicher Intelligenz Infektionskrankheiten entdeckt werden können. Der Comic steht online als E-Book zur Verfügung. Zur Verwendung im Unterricht können kostenfrei Klassensätze in gedruckter Form bestellt werden.

Für die Erforschung des lichtbasierten Diagnoseverfahrens sowie für die Idee, davon in einem Comic zu erzählen, hat das Forschungs- und Kommunikationsteam 2019 den »Ralf-Dahrendorf-Preis für den Europäischen Forschungsraum« erhalten. Mit der Auszeichnung würdigt das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) kreative Konzepte der Wissenschaftskommunikation.

Zum E-Book