Geschichtswettbewerb des Bundespräsidenten

Hier verpassen Sie einen externen Medieninhalt.

Um dieses Element sehen zu können, akzeptieren Sie bitte in den Privatsphäre-Einstellungen die Kategorie „Externe Medien".

Die Hamburger »Körber-Stiftung« ruft in Zusammenarbeit mit dem Bundespräsidialamt junge Menschen unter 21 Jahren (Stichtag: 1. September 2020) dazu auf, bei der 27. Ausschreibung des »Geschichtswettbewerbs des Bundespräsidenten« teilzunehmen. Zum diesjährigen Thema »Bewegte Zeiten. Sport macht Gesellschaft« werden historische Beispiele gesucht, die anschaulich und differenziert aufzeigen, wie Sport den Alltag der Menschen geprägt hat und wie sich soziale, wirtschaftliche und politische Interessen auf den Sport und seine Entwicklung ausgewirkt haben. Die gewählten Themen müssen entweder einen regionalen Bezug zum Wohn- oder Schulort aufweisen oder einen biografischen Bezug zur Familie haben. Die Beiträge können als Einzel-, Gruppen- oder Klassenbeiträge eingereicht werden. Die Beitragsform ist von den Teilnehmenden frei wählbar. Alle Teilnehmenden des Wettbewerbs erhalten eine persönliche Urkunde. Darüber hinaus lobt die »Körber-Stiftung« insgesamt 550 Geldpreise auf Bundes- und Landesebene aus. Die Erstpreisträgerinnen und -träger und ihre Tutorinnen und Tutoren werden vom Bundespräsidenten persönlich in Schloss Bellevue ausgezeichnet. Einsendeschluss ist der 28. Februar 2021.

Zur Website