Ab ins Ausland - mit »kulturweit«

Ausgestreckte Arme von vielen jungen Menschen unterschiedlicher Nationen, die ihre Hände in der Mitte übereinander legen.
Foto: Perry Grone – Unsplash.com

Assistenz im Deutschunterricht an der Europaschule Tiflis, in der Kulturprogramm-Abteilung am Goethe-Institut Hanoi oder im Biosphärenreservat am Mount Elgon: Junge Erwachsene zwischen 18 und 26 Jahren, die ab September 2020 für sechs oder zwölf Monate einen internationalen Freiwilligendienst absolvieren möchten, können sich noch bis zum 2. Dezember 2019 bei dem Programm »kulturweit« bewerben. Je nach Anforderungen der Einsatzstelle und der persönlichen Qualifikation übernehmen die Freiwilligen die Assistenz im Deutschunterricht einer Partnerschule, die Organisation von Kulturveranstaltungen an einem Goethe-Institut oder Projekte zur Umweltbildung in einem UNESCO-Biosphärenreservat. Geboten wird ein monatliches Taschengeld in Höhe von 150 Euro und ein Zuschuss zu Unterkunft und Verpflegung in Höhe von 200 Euro monatlich. Zudem versichert »kulturweit« die Teilnehmer und bezuschusst die Reisekosten von Deutschland zum Einsatzort und zurück.

»kulturweit« ist der internationale Freiwilligendienst in der auswärtigen Kultur- und Bildungspolitik. Er wird gefördert vom Auswärtigen Amt und der Deutschen UNESCO-Kommission. Mit »kulturweit« soll das bürgerschaftliche Engagement, die interkulturelle Kompetenz und die Weltoffenheit junger Menschen gefördert werden.

Mehr Infos auf der Website

Zur Bewerbung