Weltweite Förderung im MINT-Bereich

Ein Globus aus Synapsen, der Kontinente umschließt als Veranschaulichung für weltweites Vernetzen und Fördern, für Digitalisierung.
Foto: Gerd Altmann – Pixabay.com

Die Universität Regensburg hat internationale Partnerschaften in über 30 Ländern im Rahmen des »Global Talent Mentoring« vereinbart. Das Projekt, das 2020 an den Start geht, möchte weltweit exzellente Leistungen im MINT-Bereich fördern. Dafür unterstützt es besonders talentierte Jugendliche mit einem mehrjährigen Online-Mentoring-Programm und einer individuellen Lernbegleitung. Der Lehrstuhl für Schulpädagogik an der Universität Regensburg entwickelt dieses Mentoring-Programm seit Ende 2017. Eigens für das Projekt wurde eine Online-Anwendung programmiert, auf die Mentoren und Mentees weltweit zugreifen können. Über die Netzwerke der internationalen Partner sollen begabte Jugendliche und herausragende Experten für die Teilnahme am Mentoring-Programm gewonnen werden. Das Angebot ist für alle Teilnehmenden kostenlos und steht Jugendlichen unabhängig von ihrem kulturellen und finanziellen Hintergrund offen.

Global Talent Mentoring ist ein Projekt der Hamdan Bin Rashid Al Maktoum Foundation for Distinguished Academic Performance aus Dubai (VAE) in Zusammenarbeit mit der Universität Regensburg. Es ist ein Satellitenprojekt des World Giftedness Center - ein neues virtuelles Zentrum für Praxis und Forschung der Begabtenförderung, das 2021 eröffnet wird.

Mehr Informationen auf der Website