Weiterführende Schulen

Die Beratungsstelle Hochbegabung Saarland berät und unterstützt die weiterführenden Schulen des Saarlandes bei der individuellen Förderung begabter Schülerinnen und Schüler im Unterricht sowie bei der Einrichtung und Umsetzung unterrichtsergänzender Fördermaßnahmen. Zudem haben die Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit, an Studientagen, Querdenkertagen und Fördergruppen teilzunehmen. Außerschulische Maßnahmen ergänzen und vervollständigen die schulische Förderung.

Die Beratungsstelle Hochbegabung Saarland bietet zur Ergänzung des regulären Unterrichts zusätzliche schulische Fördermaßnahmen an. Die Angebote zielen in aller Regel nicht auf die Beschleunigung des schulischen Werdegangs (Akzeleration), sondern haben vordergründig die Vertiefung vorhandener Fähigkeiten (Enrichment) im Blick. Ein offener, differenzierender und individualisierender Unterricht soll die Kinder und Jugendlichen entlang ihrer Begabungen, aber auch ihrer individuellen Schwächen begleiten. Neben der Wissens- steht insbesondere die Methodenvermittlung im Vordergrund.

Hier finden Sie alle Fördermaßnahmen sowie die jeweils aktuellen Standorte im Überblick.
 

Studientage

Bei den Studientagen handelt es sich um ein- oder mehrtägige Angebote, die jeweils für eine bestimmte Altersstufe ausgeschrieben werden. Die Trimesterprogramme werden sowohl im Internet als auch per Newsletter veröffentlicht. Bei der erstmaligen Bewerbung um eine Teilnahme ist eine Empfehlung der jeweiligen Schule erforderlich. Das entsprechende Formular finden Sie unter DOWNLOADS.

Zu den aktuelle Termine und Standorte
Zur Online-Anmeldung

Die Zahl der Studientage wurde in den vergangenen Jahren kontinuierlich erhöht. Pro Schuljahr werden insgesamt ca. 60 Veranstaltungen für rund 800 Schülerinnen und Schüler angeboten.
 

Fördergruppen

Hochbegabte Schülerinnen und Schüler erhalten in Kleingruppen eine spezielle Förderung, die sie außerhalb des Regelunterrichts besuchen. Bei der Vermittlung der Förderinhalte wird auf Nachhaltigkeit geachtet: Kinder und Jugendliche sollen aufgegriffene Ideen zu Hause oder in ihrer Stammklasse selbstständig weiterentwickeln können. Bei den Fördertagen handelt es sich um eine Enrichment-Maßnahme, in der das übliche Unterrichtsangebot ergänzt, nicht etwa ersetzt wird. An diesen Fördergruppen können alle Schülerinnen und Schüler mit entsprechendem schulpsychologischen Gutachten teilnehmen. Zu Beginn eines Schuljahres werden die vorhandenen Plätze durch die Beratungsstelle Hochbegabung vergeben.

Aktuelle Informationen zu den Fördergruppen gibt es auf der Internetseite der Beratungsstelle Hochbegabung.
 

Querdenkertage

Seit 2014 gibt es für Schülerinnen und Schüler an weiterführenden Schulen (Gemeinschaftsschulen und Gymnasien) im Saarland ein spezielles Förderangebot, die Querdenker. Die Maßnahme wurde initiiert, um leistungsstarke, motivierte und begabte Schülerinnen und Schülern, die bereits in der Grundschulzeit die Querdenkertage besucht haben, eine fortlaufende Fördermöglichkeit zu bieten.

Die Querdenker werden an verschiedenen Standorten in der Regel 3-mal im Schuljahr angeboten. Diese drei Blöcke bestehen aus jeweils ca. 10 Terminen, die mindestens 3 Schulstunden umfassen. Die Themen sind fächerübergreifend, wobei jeder Standort eigene Themen anbietet. Aktuelle Informationen hier.

Im Saarland gibt es zahlreiche weiterführende Schulen, die durch besondere schulische Profile Fähigkeiten und Begabungen ihrer Schülerinnen und Schüler fördern und unterstützen. In Kooperation mit externen Partnern können zudem spezielle Fördermaßnahmen angeboten werden. Im Folgenden eine Auswahl:

 

Talentförderung Saar für sportlich begabte Kinder und Jugendliche

Als Eliteschule des Sports und Eliteschule des Fußballs bietet das Gymnasium am Rotenbühl folgende Schwerpunkte:

  • Klassenstufe 5 bis 7 - Sportklassen mit Schwerpunkt Grundlagentraining
  • Klassenstufen 8 bis 10 - Sportklassen mit Sport als Hauptfach
  • Klassenstufen 11 bis 13 - sportartspezifisches Training, Möglichkeit der Schulzeitstreckung

Das Gymnasium ist zudem Olympiastützpunkt Rheinland-Pfalz/Saarland (OSP).

Die Gemeinschaftsschule Saarbrücken-Güdingen fördert Schülerinnen und Schüler ab dem 5. Schuljahr in speziellen Sportklassen Badminton, Fußball oder Ringen. Die Schule ist Eliteschule des Mädchenfußballs.

Die Schule im Rastbachtal, eine Gemeinschaftsschule in Saarbrücken, fördert Schülerinnen und Schüler in den Sportarten Handball und Fußball. Sie ist Eliteschule des Fußballs.

Unter DOWNLOADS stellen wir Ihnen einen Flyer der Talentförderung Saar mit allen Partnerschulen sowie einen Flyer des Gymnasiums am Rotenbühl bereit.

 

Besondere Angebote im sprachlichen Bereich

Binationale Schulen
In der Broschüre Welche Schule für mein Kind? (siehe unter DOWNLOADS) finden Sie auf den Seiten 17 bis 20 ausführliche Informationen zu sprachlichen Profilen an saarländischen Schulen.

AGs Japanisch, Chinesisch, Arabisch, Polnisch, Russisch und Türkisch
Im Sprachenzentrum der Universität des Saarlandes wird Schülerinnen und Schülern der Klassenstufen 10 bis 13 an allgemein bildenden und beruflichen Schulen im Rahmen von kostenlosen landeszentralen Arbeitsgemeinschaften die Möglichkeit geboten, solche Fremdsprachen zu lernen, die im regulären Unterricht an saarländischen Schulen selten gelehrt werden. Es werden Sprachkurse in fernöstlichen und osteuropäischen Sprachen angeboten. Weitere Informationen erhalten Sie per Mail.

 

Besondere Angebote im musischen Bereich

Musikzweig-Schulen
Der Musikzweig fördert musikalische und besonders an Musik interessierte SchülerInnen intensiv. Das vorrangige Ziel des Musikzweiges ist die ganzheitliche Bildung und nicht die Ausbildung zukünftiger Berufsmusiker. Durch die Erhöhung der Musikstundenzahl auf vier Wochenstunden ist eine verstärkte Ausrichtung auf die Musikpraxis möglich. So können musikalische Kompetenzen weiterentwickelt und Begabungen intensiv gefördert werden.

Folgende saarländische Schulen bieten einen Musikzweig an:

Unter DOWNLOADS stellen wir Ihnen weitere Informationen zu den Musikzweig-SchuIen bereit:

  • Infos auf Seite 13 der Broschüre Welche Schule für mein Kind?
  • Musikzweig-Flyer des Robert-Schuman-Gymnasiums Saarlouis

Zurück zur Übersicht

 

Präambel

Je früher und kontinuierlicher Begabungsförderung stattfindet, desto besser können unterschiedlich ungünstige Bildungsvoraussetzungen ausgeglichen werden. Das saarländische Förderangebot richtet sich deshalb an Kinder ab dem Vorschulalter bis hin zu Jugendlichen und jungen Erwachsenen in der Oberstufe.

So können saarländische Vorschulkinder schon an Studientagen teilnehmen, Grundschulkinder und Schülerinnen und Schüler weiterführender Schulen haben ebenfalls die Möglichkeit, an Studientagen, Querdenkertagen, Akademien und Fördergruppen teilzunehmen sowie ein Juniorstudium ergänzend zum Regelunterricht aufzunehmen.

Gesetze regeln die schulische Begabtenförderung bei akzelerierenden (beschleunigenden) Fördermaßnahmen und Differenzierung im Regelunterricht getreu dem saarländischen Schulordnungsgesetz (§ 1 (1) SchoG), dass jeder junge Mensch ohne Rücksicht auf Herkunft oder wirtschaftliche Lage das Recht auf eine seinen Anlagen und Fähigkeiten entsprechende Erziehung, Unterrichtung und Ausbildung hat und dass er zur Übernahme von Verantwortung und zur Wahrnehmung von Rechten und Pflichten in Staat und Gesellschaft vorbereitet werden muss.

Downloads


empfehlung-studientage-saarland-fuer-schuelerinnen-und-schueler.pdf (34 KB)
Formular »Empfehlung zur Teilnahme« an den Studientagen

Rotenbuehl_Flyer_Lang_Din_2014.pdf (4.15 MB)
Flyer des Gymnasiums Rotenbühl »Eliteschule des Sports« und »Eliteschule des Fußballs«

Tafoe_Flyer_Lang_Din_2016_Saarland.pdf (388 KB)
Flyer »Talentförderung Saar - Unserer Partnerschulen«

Welche_Schule_2017_Saarland.pdf (1.17 MB)
»Welche Schule für mein Kind?« Ein Ratgeber für Grundschuleltern

RZ-Flyer-RSG-Musik-compressed.pdf (1.13 MB)
DEr Musikzweig des Robert-Schuman-Gymnasiums Saarlouis