Schulen mit Schwerpunkt Sport
Partnerschulen des Leistungssports, Sportinternat, Sportfreundliche Schulen

Zur regionalen Stärkung des Spitzensportstandortes Niedersachsen gibt es seit 2003 einen Kooperationsvertrag zwischen dem LandesSportBund Niedersachsen und dem Niedersächsischen Kultusministerium.

Schülerinnen und Schüler, die sich dem Leistungssport widmen, haben an Partnerschulen des Leistungssports die Möglichkeit, für ihre schulische und sportliche Leistungsentwicklung gleichermaßen Unterstützung zu erhalten.

Dafür vergibt das Niedersächsische Kultusministerium an die Partnerschulen zusätzliche Lehrerstunden entsprechend der Sportart, dem Alter und der Anzahl der jungen Kaderathletinnen und Kaderathleten. Der LandesSportBund vermittelt die Trainerinnen und Trainer für die sportartspezifischen Trainingseinheiten während der Schulwoche.

Im Folgenden sind die Partnerschulen mit den ihnen zugeordneten Sportarten aufgeführt (Stand Juli 2016):

NLSchB Regionalabteilung Braunschweig

NLSchB Regionalabteilung Hannover

NLSchB Regionalabteilung Weser-Ems

Lotto Sportinternat im LandesSportBund Niedersachsen e.V. mit Prädikat Eliteschule des Sports des Deutschen Olympischen Sportbundes (EdS)

In Hannover besteht mit finanzieller Unterstützung des Bundes, des Landes und der Niedersächsischen Lottostiftung ein Sportinternat. Träger ist der LandesSportBund Niedersachsen.

Dem Sportinternat ist keine Schule direkt angegliedert. Jedoch bestehen im Verbundsystem Eliteschule des Sports Kooperationen mit zwei Schulen in der Region Hannover, dem Gymnasium Humboldtschule Hannover und der Carl-Friedrich-Gauß Kooperative Gesamtschule Hemmingen.

Aufgenommen werden in der Regel Jugendliche ab 13 Jahren mit sehr guter sportlicher Perspektive in einer der Sportarten Handball, Schwimmen, Wasserball, Leichtathletik, Rudern, Kanu, Tischtennis, Judo oder Turnen sowie im Behindertensport.

Weitere Informationen zum Spitzensportstandort Niedersachsen finden Sie auf dieser Website des Niedersächsischen Kultusministeriums.

Zu dem Konzept der Regionalisierung des Leistungssports gehört auch ein breitensportlicher Aspekt. Das Zertifikat Sportfreundliche Schule erhalten Schulen mit einem ausgewiesenen Schwerpunkt für Spiel, Sport und Bewegung in ihrem Schulprogramm.

Weiterführende Informationen zum Zertifizierungsverfahren für allgemein bildende und berufsbildende Schulen in Niedersachsen gibt es auf dieser Website des Niedersächsischen Kultusministeriums.