Zur Schulzeit an die Uni

Abbildung eines Labyrinths zur Veranschaulichung von Forschen im Labor.
Foto: Konstantin Kolosov – Pixabay.com

Schon seit zehn Jahren fördert die TU München begabte Schülerinnen und Schüler in MINT-Fächern. Während ihrer Schulzeit können sie an der Uni vier Semester studieren. Im zweiten Jahr forschen die Schüler der Oberstufe sogar an einem eigenen Projekt. »Wir wünschen uns, dass sie alle im MINT-Bereich bleiben«, sagte Jutta Möhringer, Dekanin der TUM School of Education, jetzt dem Deutschlandfunk. 

Zum Artikel

Das TUM-Kolleg im Begabungslotsen