Flexible Grundschule

#Glossar

Schülerinnen und Schüler können an diesen Schulen - je nach Ausgangsbedingungen, Lerntempo und Begabungsprofil - die Inhalte der ersten und zweiten Jahrgangsstufen in ein, zwei oder drei Jahren erwerben.

Das Schulprofil »Flexible Grundschule« wird in Bayern an ausgewählten Grundschulen umgesetzt. Dort wird jedes Kind individuell betrachtet, um Bildungspotenziale zu erkennen. Grundlage der entwicklungsgerechten Förderung ist der Entwicklungsstand, den das einzelne Kind hat. In enger Zusammenarbeit mit Kindertageseinrichtung und Eltern wird der Übergang zur Schule vorbereitet. Eine flexible Eingangsstufe in der Grundschule (Jahrgangsstufe 1 und 2) ermöglicht es dann besonders leistungsfähigen Kindern, bereits nach einem Jahr in die Jahrgangsstufe 3 aufzurücken. Jahrgangsgemischte Klassen und individualisierte Lernangebote unterstützen die Schülerinnen und Schüler bei der Entwicklung unterschiedlicher Begabungen und Interessen.

Im LänderSPECIAL Bayern gibt es im Teaser »Profile an Grundschulen« weitere Informationen zum Schulprofil und zu den teilnehmenden Grundschulen.