Ausbildung von Lehrkräften

#Glossar

Im Zuge der Umstellung auf Bachelor- und Masterstudiengänge sind neue Lehrerausbildungskonzepte eingeführt worden, die einen engeren Praxis- und Forschungsbezug herstellen.

Einige Universitäten gründeten (und gründen) sogenannte Schools of Education – neue Lehrerbildungszentren, die den an der Lehrerbildung beteiligten Fächern und Fakultäten ein neues Dach geben, unter dem die verschiedenen Bereiche der Lehrerausbildung und häufig auch Fortbildung gebündelt werden. Hier wird die Ausbildung der Lehrkräfte für alle Fächer koordiniert und umgesetzt. Vernetzung und Austausch, auch über die Fachgrenzen hinweg, sind eine Folge dieser Neuausrichtung, ebenso wie die Zusammenführung bisher unverbundener Ausbildungselemente und -phasen. Auch wissenschaftliche Schwerpunktsetzung im Bereich Bildungs-, Schul- und Unterrichtsforschung sowie die Zusammenarbeit mit Schulen und Verwaltungen wird unter diesen Dächern organisiert. Praxiserfahrungen werden somit frühzeitig ermöglicht. Schools of Education verstehen sich als fakultätsähnliche Einrichtungen, die die forschungsorientierte Lehrerausbildung verantworten.

Im Fachportal Pädagogik des DIPF finden Sie eine Übersicht über die Zentren für Lehrerbildung in Deutschland.