MINT Mädchen

Informatik und Elektrotechnik sind Studiengänge, in denen junge Frauen nach wie vor kaum zu finden sind. Und das, obwohl viele Mädchen sehr gute Noten in Mathematik haben. In technisch-orientierten Ausbildungsberufen sieht es nicht anders aus.

Gründe für den geringen Anteil an Mädchen und Frauen in MINT-Bereichen sieht eine Expertin des CHE Centrum für Hochschulentwicklung unter anderem in weiterhin vermittelten Geschlechterstereotypen: Frauen gehören in der gesellschaftlichen Sicht noch immer in die sozialen, kommunikativen und kreativen Bereiche. Ebenfalls würden noch zu selten weibliche Vorbilder und Mitstreiterinnen präsentiert. Die IT-Pionierinnen von morgen gewinnt man für ein Informatik-Studium nur über ein Bündel von Veränderungen, hält CHE Projektleiterin Isabel Roessler fest. Nicht nur, damit mehr Mädchen nach dem Abi ein Informatikstudium starten, sondern auch, um diejenigen nicht zu verlieren, die sich bereits für ein Studium entschieden haben.

Die Analyse zeigt Möglichkeiten, die die Attraktivität der Studiengänge bei Abiturientinnen erhöhen.

Zahlreiche Projekte und Angebote wie zum Beispiel der Girls‘ Day, Praktika, Schnupperstudium, Wettbewerbe, Feriencamps, Schülerlabore, E-Mentoring-Programme fördern das MINT-Interesse bei Mädchen.

Eine Auswahl:

CyberMentor - Die Online-MINT-Plattform nur für Mädchen!

Eins zu eins-Mentoring: Eine Frau aus Wirtschaft oder Wissenschaft begleitet ein Mädchen in die MINT-Zukunft.

Zum Angebot

Ziel ist es, Mädchen und junge Frauen für eine Karriere im MINT-Bereich zu gewinnen und damit langfristig den Frauenanteil zu steigern. Dafür ist nicht nur die direkte Arbeit mit Schülerinnen entscheidend, sondern auch die Einbindung von Lehrkräften, Eltern und der Öffentlichkeit, um Sensibilität und Akzeptanz in der Gesellschaft für das Thema Frauen in MINT zu fördern.

Zum Angebot

Im 3-tägigen App Summer Camp für Schülerinnen und im Mädchen Digital Club von App Camps: Mädchen können programmieren lernen und dabei kreativ sein.

Zum Angebot

Eine der langjährigsten Initiativen im MINT-Bereich ist das vom BMBF  geförderte und vom Fraunhofer IAIS initiierte Projekt Roberta – Lernen mit Robotern.

Zum Angebot

Roberta an der Hochschule

Komm mach MINT. - Nationaler Pakt für Frauen in MINT-Berufen

Zum Angebot