ThemenSPECIAL Digitalisierung
und Talent Management

Digitalisierung

ist mehr als eine technische Herausforderung. Längst geht es nicht mehr nur darum, Digitalisierung in den Unterricht zu bringen, schon gar nicht als Fach on top.

Zukünftig wird Bildung eine andere Aufgabe haben, deshalb brauchen Schulen eine digitale Durchdringung. Kinder werden heute auf eine Welt vorbereitet, die noch gar nicht bekannt ist. Mit der Unsicherheit umgehen zu lernen, wird eine wichtige Kompetenz.

Auf die Herausforderungen der Zukunft bereitet am besten Universalbildung vor. Und die Fähigkeit, sich selbst zu bilden, zu wissen, wie sich Wissen erschließen lässt.

Digitale Tools können dabei helfen, Kompetenzen zu entwickeln, die in der digitalen Welt gebraucht werden und die wir in der digitalen Welt brauchen.
 

Chance Digitalisierung

Eine große Chance ist die Flexibilisierung und Individualisierung von Lernen. Das geht zum Beispiel mit mobilen und spielerischen Anwendungen. Kinder und Jugendliche können sich selbstgesteuert weiterentwickeln und Verantwortung für ihren eigenen Lernprozess übernehmen.

Die Digitalisierung des Unterrichts birgt das Potenzial, allen Schülern, ungeachtet ihres sozio-ökonomischen Hintergrunds, die gleichen Chancen und Möglichkeiten auf Bildung und Teilhabe zu eröffnen. Das können wir mitgestalten.

Die Bundesländer haben sich verpflichtet, an allen Schulen die Strategie der Kultusministerkonferenz Bildung in der digitalen Welt umzusetzen (der KMK-Beschluss steht Ihnen unten im Download-Bereich zur Verfügung). Lehr-Lern-Szenarien des Fachunterrichts sollen systematisch und fächerübergreifend in digitale Lernumgebungen eingebettet werden.

Handlungs- und entwicklungsorientierter Unterricht hat das Ziel, dass Kinder und Jugendliche selbst aktiv werden. Digitale Werkzeuge unterstützen das.
 

Das Special gibt Anregungen und Ideen.

Umdenken gefragt

Digitale Werkzeuge einzusetzen bedeutet nicht, plötzlich alles Bewährte über Bord zu werfen. Die Herausforderung besteht darin, sinnvolle Methoden, Tools und Ansätze zu finden, die die Kernaufgabe von Lehrkräften unterstützen: Lernprozesse von Kindern und Jugendlichen zu fördern.

Auch wenn die Ausstattung von Schulen den Anforderungen noch hinterherhinkt: Erklärvideos oder Podcasts, aber auch die digitale Organisation Ihrer Arbeitsprozesse können Sie mit wenig Aufwand auch in Ihren Unterricht integrieren - weitgehend unabhängig von den technischen Gegebenheiten.

 

Zu den ThemenSPECIALs

Downloads


Bildung_digitale_Welt_Webversion.pdf (2.02 MB)
Strategie der Kultusministerkonferenz »Bildung in der digitalen Welt«, Beschluss der Kultusministerkonferenz vom 8.12.2016