Kindertagesstätten
Frühkindliche Begabtenförderung in Sachsen

Das Sächsische Gesetz zur Förderung von Kindern in Tageseinrichtungen SächsKitaG schreibt als Grundlage für die Gestaltung der pädagogischen Arbeit in den Kindertageseinrichtungen und in der Kindertagespflege den Sächsischen Bildungsplan - ein Leitfaden für pädagogische Fachkräfte in Krippen, Kindergärten und Horten sowie für Kindertagespflege fest, den wir Ihnen unter DOWNLOADS bereitstellen.

Im Sächsischen Bildungsplan werden in Abschnitt 1.2. Ein neues Bild vom Kind die Grundlagen für die Begabtenförderung gelegt:

Jedes Kind ist ein Individuum, das eine ganz eigene Weltsicht hat und seine individuelle Identität ausprägt, die mehr ist als die Zugehörigkeit zu einem Altersjahrgang … Jedes Kind ist einmalig und aus diesem Grund besonders. Deshalb benötigt jedes Kind bestimmte, individuelle Unterstützungsleistungen zur Entfaltung seiner Potenziale im Miteinander. Das setzt jedoch voraus, dass diese Potenziale erkannt, wertgeschätzt und nutzbar gemacht werden.

Der Bildungsplan fordert … eine gezielte, an den individuellen Fähigkeiten und Fertigkeiten ansetzende Förderung eines jeden Kindes zur Unterstützung der Persönlichkeitsentwicklung.

Eine Reihe von Kindertageseinrichtungen, besonders freier Träger, engagiert sich in der frühkindlichen Begabtenförderung.

Beratung für Eltern und Fachkräfte erfolgt über die Beratungsstelle zur Begabtenförderung (BzB) in Radebeul.

Downloads


saechsischer-bildungsplan.pdf (796 KB)
Sächsisches Staatsministerium für Kultus (Hrsg.): Der Sächsische Bildungsplan - ein Leitfaden für ...