KiTas
Frühkindliche Begabungsförderung in niedersächsischen Kindertageseinrichtungen

Logo Besondere Begabungen Niedersachsen

Kitas in Kooperationsverbünden, Konsultationskitas und Kitas in Konsultationsverbünden

Eine Publikation des Niedersächsischen Kultusministeriums zu Begabungen erkennen und fördern - Kooperationsverbünde niedersächsischer Schulen und Kindertageseinrichtungen, Informationen für Eltern, Kindertageseinrichtungen und Schulen, stellen wir Ihnen unter DOWNLOADS bereit.

In den 90 Kooperationsverbünden Förderung besonderer Begabungen arbeiten insgesamt 123 Kindertageseinrichtungen mit.

Auf dieser Website des Niedersächsischen Kultusministeriums finden Sie

  • allgemeine Informationen zu den Kooperationsverbünden
  • Listen der Mitglieder der Kooperationsverbünde der vier Regionalabteilungen
  • Kontaktdaten der Beratungsteams
  • Broschüren zur Begabungsförderung in Niedersachsen

Auch im Rahmen der Konsultationskindertagesstätten und -verbünde (Kita und Grundschule) wird die Förderung besonderer Begabungen unter dem Motto Praxis berät Praxis in der CJD Kita Hannover als besonderer Schwerpunkt angeboten. Informationen zum Aufnahmeverfahren finden Sie auf dieser Website des CJD.

Diese Website des Niedersächsischen Kultusministeriums informiert über

  • alle Konsultationskindertagesstätten und -verbünde in Niedersachsen,
  • das Qualifizierungsverfahren zur Konsultationskindertagesstätte oder zum Konsultationsverbund Kindertagesstätte und Grundschule in Niedersachsen.

Zurück zur Übersicht

 

Präambel

Die Niedersächsische Landesregierung hat seit 2002 stufenweise ein differenziertes und nahezu flächendeckendes Angebot zur schulischen Begabungsförderung aufgebaut. Damit wird der Zielsetzung einer Förderung für besonders begabte Schülerinnen und Schüler entsprochen, wie sie das Niedersächsische Schulgesetz formuliert (§ 54 Abs. 1 NSchG).

Schulen haben sich regional gem. § 25 Abs. 1 NSchG zu Kooperationsverbünden zusammengeschlossen. Dabei stellen Grundschulen und weiterführende Schulen durch gemeinsame Konzepte sicher, dass besondere Begabungen früh- und rechtzeitig erkannt und gefördert werden. Die erfolgreiche Zusammenarbeit von Kooperationsverbünden mit Kindertagesstätten, Erziehungsberechtigten und außerschulischen Einrichtungen orientiert sich an den Bedürfnissen und am Wohl der Kinder und Jugendlichen.

Das landesweite Netz umfasst derzeit 90 Kooperationsverbünde mit insgesamt 513 Schulen: 363 Grundschulen, 3 Förderschulen, 2 Grund- und Hauptschulen, 8 Realschulen, 1 Haupt- und Realschule, 11 Oberschulen, 6 Grund- und Oberschulen, 11 Integrierte Gesamtschulen, 9 Kooperative Gesamtschulen, 99 Gymnasien sowie 123 Kindertageseinrichtungen.
Die stets aktuellen Listen aller Schulen und Kitas in den Kooperationsverbünden der vier Regionalabteilungen Braunschweig, Hannover, Lüneburg und Osnabrück finden Sie auf dieser Website des Niedersächsischen Kultusministeriums in der rechten Spalte unten.

Der Besuch einer Schule des Kooperationsverbundes Förderung besonderer Begabungen ist auch über Schulbezirksgrenzen hinaus möglich.

Das Land unterstützt die beteiligten Schulen durch zusätzliche Lehrerstunden. Weiterhin gibt es an den vier Regionalabteilungen der Niedersächsischen Landesschulbehörde multiprofessionelle Beratungsteams bestehend aus Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartnern sowohl für pädagogische als auch schulorganisatorische Fragen, etwa im Hinblick auf die Möglichkeiten des Überspringens. Auch schulpsychologische Beratung wird angeboten.

Downloads


niedersachsen-broschuere-begabungen-erkennen-und-foerdern-1.pdf (356 KB)
»Begabungen erkennen und fördern« - Kooperationsverbünde niedersächsischer Schulen und Kindertageseinrichtungen