Außerschulische Angebote
Für motivierte und talentierte Kinder und Jugendliche

In Hessen stehen schulexterne Angebote zum Beispiel in Form von universitären Veranstaltungen, Schüler- und Ferienakademien, Wettbewerben und Schülerlaboren in großer Anzahl zur Verfügung. Für Schülerinnen und Schüler besteht die Möglichkeit, hessenweit auf diese zuzugreifen.

Hessische Hochschulen machen Schülerinnen und Schülern im Alter zwischen acht und zwölf Jahren das Angebot, im Rahmen der Kinderuniversität an altersgerechten Vorlesungen zu verschiedenen Forschungsthemen teilzunehmen.

Zudem bieten hessische Hochschulen leistungsstarken und begabten Schülerinnen und Schülern der Oberstufe die Möglichkeit, universitäre Veranstaltungen zu besuchen. Die Palette der Angebote reicht von einer Gasthörerschaft für Vorlesungen über die aktive Mitwirkung in Seminaren und Übungen bis zu einer Teilnahme an speziellen Kursen. Die jeweilige Hochschule regelt eigenverantwortlich, welche Aufnahmekriterien sie an ein Frühstudium anlegt (zum Beispiel Empfehlung der Schule, Beratung und Überprüfung der Eignung durch die Hochschule), für welche Fächer sie ein Frühstudium zulässt (zum Beispiel nur naturwissenschaftliche Fächer; nur Studiengänge, die keiner Zulassungsbeschränkung unterliegen oder keine Eignungsprüfung erfordern; nur Studiengänge, die nicht überfüllt sind) und inwieweit erworbene Prüfungsleistungen für ein reguläres Studium angerechnet werden können.

Verschiedene oftmals regional ausgerichtete Akademien stellen in Hessen für leistungsstarke und motivierte Schülerinnen und Schüler vielfältige Programme zusammen.

Die Akademien richten sich meist an bestimmte Altersgruppen (Primar- und Unterstufe bis hin zur Mittel- und Oberstufe) und unterbreiten Angebote, die entweder gewisse Schwerpunkte setzen (zum Beispiel im MINT-Bereich) oder das Begabungsspektrum im geisteswissenschaftlich-sprachlich-musischen, im gesellschaftswissenschaftlichen oder im mathematisch-naturwissenschaftlichen Bereich möglichst umfassend abzudecken suchen. Je nach Akademietyp finden Workshops und Projekte in bestimmten zeitlichen Intervallen während der Schulzeit oder in konzentrierter Form in den Ferien statt.

Die Veranstaltungen werden je nach Akademie durch Lehrende aus Schule, Volkshochschule oder Universität, sonstige Fachkräfte, Studierende oder fachlich versierte Schülerinnen und Schüler aus der Oberstufe betreut. Vorausgesetzt werden bei den Teilnehmenden Lernbereitschaft, Engagement, Ausdauer, Eigenständigkeit und soziale Kompetenzen für die Arbeit im Team. Die Aufnahme erfolgt in der Regel nach schriftlicher Anmeldung und Zahlung einer Teilnahmegebühr.


Hessische Akademien

Bundesweite Akademien von Bildung & Begabung

Deutsche SchülerAkademie

Die Deutsche SchülerAkademie bietet 16-tägige Kursprogramme für besonders begabte und motivierte Schülerinnen und Schüler der letzten zwei Jahrgangsstufen vor dem Abiturjahrgang an. Hier geht es zum Bewerbungsverfahren.

TalentAkademie

Die TalentAkademie ist ein Ferienangebot für motivierte Schülerinnen und Schüler der 8. und 9. Klassen aller Schulformen. Die Akademie findet in den Sommerferien statt und ist für die Teilnehmenden kostenfrei.

VorbilderAkademie

Mit der VorbilderAkademie verbindet sich eine 8-tägige kostenlose Sommerakademie für motivierte Schülerinnen und Schüler der 9. und 10. Klassen aller Schulformen mit Migrationshintergrund. Nur um An- und Abreise müssen sich die Teilnehmenden selbst kümmern. Schülerinnen und Schüler aus Hessen können sich für die VorbilderAkademie Mitte bewerben.

Schülerlabore

Schülerforschungszentren

Schülerinnen und Schüler können sich den Herausforderungen anspruchsvoller Wettbewerbe stellen. Die Vielfalt des Wettbewerbsangebots erlaubt allen Lernenden, genau die Auswahl zu treffen, die ihren spezifischen Interessen entgegenkommt. Es existieren Wettbewerbe insbesondere in folgenden Bereichen:

  • Sprache (wie zum Beispiel Fremdsprachen, produktives Schreiben, gestaltendes Lesen)
  • Musik und Theater
  • Geschichte, Politik, Wirtschaft, Europa
  • Mathematik und Informatik
  • Natur-/Ingenieurwissenschaften, Umwelt
  • Sport

Nur wenige Wettbewerbe sind auf Hessen beschränkt, die meisten werden zunächst auf Regional- und Landesebene ausgetragen und dann auf Bundesebene. In einigen Fällen werden sie auch auf internationalem Parkett entschieden.

Eine Übersicht der Wettbewerbe finden Sie auf den Seiten des Hessischen Kultusministeriums.

Zur Übersicht

MINT-Regionen

MINT-Regionen sind Netzwerke zur Schaffung lokal passender, zentral koordinierter und nachhaltig wirksamer Angebote entlang der Bildungskette in den MINT-Fächern (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik). Folgende hessische Netzwerke gehören dem Netzwerk MINT-Regionen Deutschland an:

Weitere Informationen zu den MINT-Regionen finden Sie im DOWNLOAD-Bereich und in der Bildergalerie.

 

Weitere MINT-Angebote

In Hessen finden Sie weitere MINT-Angebote unter den obigen Kategorien

  • Wettbewerbe und Olympiaden sowie
  • Schülerlabore und Schülerforschungszentren.

Downloads


VHS Programm Heft A5_2_2019.pdf (604 KB)
Programm der Kinder- und Jugendakademie im Raum Kassel von August 2019 bis Januar 2020

Flyer_Geomedienlabor Frankfurt.pdf (1.44 MB)
Flyer des Geomedienlabors Frankfurt

Newsletter_Nr._1_-_2019_31_05_MINT-Zentrum_Schuldorf_Bergstrasse_0.pdf (313 KB)
Newsletter Nr. 1/2019 des MINT-Zentrums Schuldorf Bergstraße

Echo-Artikel_MINT-Zentrum am Schuldorf Bergestrasse_0.pdf (160 KB)
Online-Artikel »MINT-Zentrum am Schuldorf Bergstraße«, Echo, 11.02.2019