Ko-Konstruktive Lernbegleitung: Online-Kurs startet am 9. April

Grafische Darstellung von Zahnrädern, die ineinander greifen
Foto: geralt – Pixabay.com

Ko-Konstruktion bedeutet, dass Lernen durch Zusammenarbeit stattfindet. Lernprozesse werden von Kindern und Fach- und Lehrkräften gemeinsam konstruiert. Wer tiefer in die Materie einsteigen möchte, kann ab dem 9. April in einem moderierten Online-Kurs der Stiftung »Haus der Kleinen Forscher« die Grundlagen der Ko-Konstruktion genauer kennenlernen. Anhand von Videobeispielen und eigenen Erfahrungen werden Kriterien für eine ko-konstruktive Lernbegleitung im Bereich MINT erarbeitet und neue Handlungsmöglichkeiten für die Praxis erprobt.

Der kostenfreie Kurs findet auf der Online-Plattform Campus statt und dauert insgesamt vier Wochen. Eine vorherige Registrierung ist notwendig. Der »Campus« ist ein Angebot der Stiftung »Haus der Kleinen Forscher« für pädagogische Fach- und Lehrkräfte zu Weiterbildung, Austausch und Vernetzung.

Zur Anmeldung