Zum Hauptinhalt der Seite springen

Bildungsinfo

OECD rät zu Zentralabitur

OECD-Bildungsdirektor Andreas Schleicher wirbt für ein bundesweites Zentralabitur. »Ein Abitur auf Landesebene macht genauso wenig Sinn, wie dass jeder Provinzfürst seine eigene Währung druckt«, sagte Schleicher dem RedaktionsNetzwerk Deutschland (RND). »Denn am Ende bewerben sich die Schüler um die gleichen Hochschulen und Ausbildungsplätze«, fügte der Chef der PISA-Studie hinzu. Das Zentralabitur könne auch zu einer verbesserten Qualität bei den Abschlussprüfungen führen.

Zum Artikel

Check hier dein Wunschstudium

Thematisch passende Inhalte

Weitere News