Was hat Berufsorientierung mit Geschlechterklischees zu tun?

Für welche Ausbildungsberufe und Studienfächer entscheiden sich Mädchen und Jungen heutzutage? Finden sie einen Beruf, der zu ihren Stärken und Interessen passt, ganz unabhängig von gängigen Rollenklischees? Die »Initiative Klischeefrei« möchte junge Menschen bei ihrer Berufs- und Studienwahl frei von Geschlechterklischees unterstützen. Die Servicestelle der Initiative informiert und berät Eltern sowie Akteure in Einrichtungen zur Berufsorientierung, in Schulen, Hochschulen und Unternehmen zum Thema geschlechtergerechte Berufs- und Studienorientierung. Arbeitsmaterialien, Beispiele guter Praxis sowie Faktenblätter, Fachartikel und Studien zum Thema werden im Web-Portal bereitgestellt.

Die »Initiative Klischeefrei – Nationale Kooperationen zur Berufs- und Studienwahl« ist ein Bündnis aus Bildung, Politik, Wirtschaft und Forschung und wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) und vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) gefördert. Schirmherrin ist Elke Büdenbender. Initiativen, die mit dem Thema Berufs- und Studienwahl befasst sind, können den Nationalen Kooperationen beitreten.

Zum Portal