Videowettbewerb »Mathematics is everywhere«

Ein Fraktal von Mandelbrot vor rotem Hintergrund.
Foto: imagii – Pixabay.com

Mathematik ist überall. Aber wo eigentlich? Wo finden wir zum Beispiel fraktale Strukturen, Minimalflächen oder dynamische Systeme in unserem Alltag? Die Deutsche Mathematiker-Vereinigung (DMV) und das Projekt IMAGINARY rufen im Rahmen des ersten Internationalen Tages der Mathematik alle an Mathematik Interessierten dazu auf, eigene Video-Beiträge zu einem mathematischen Alltagsphänomen beim Wettbewerb »Mathematics is everywhere« einzureichen. Die Videos dürfen nicht länger als maximal 15 Sekunden sein und müssen im Querformat gefilmt sein. Die besten Beiträge werden auf den Auftaktveranstaltungen zum ersten Internationalen Tag der Mathematik in Paris und Nairobi sowie im Netz gezeigt. Einsendeschluss ist der 21. Februar.

Die UNESCO hat Ende 2019 den 14. März zum Internationalen Tag der Mathematik erklärt. Er soll 2020 erstmals und dann jedes Jahr weltweit zu Ehren der Mathematik gefeiert werden. Mitveranstalter des Videowettbewerbs ist IMAGINARY.org, eine internationale Open-Source-Plattform für interaktive Mathematikvermittlung aus Deutschland. Die Auswahl der besten Videobeiträge aus Deutschland treffen IMAGINARY und DMV gemeinsam.

Zum Wettbewerb

Zum International Day of Mathematics

Zu IMAGINARY