Werde »Zeitdetektiv«

Blau-weiß gestreifter Trabi, der aus einer Mauer herausragt.
Foto: Michael Schwarzenberger – Pixabay.com

Wie haben einzelne Personen die Zeit vor und nach der Vereinigung von Bundesrepublik Deutschland und DDR erlebt? Wie haben sich Betriebe durch die Einheit verändert, wie nahmen Mitarbeiter diese Zeiten wahr? Welche Veränderungen mussten ganze Regionen erfahren? Der von der Bundesstiftung Aufarbeitung und dem Beauftragten der Bundesregierung für die neuen Bundesländer ausgelobte Wettbewerb »Umbruchszeiten. Deutschland im Wandel seit der Einheit« möchte diesen Fragen auf den Grund gehen. Jugendliche aus ganz Deutschland sind aufgerufen, im Team auf Spurensuche zu gehen und konkrete Geschichten des Umbruchs seit 1989/90 zu erforschen. Die Ergebnisse der eigenen Recherche können als Text, Plakat, Video oder Audiobeitrag bis zum 1. März 2020 eingereicht werden. Auf die Gewinner warten Preise im Wert von je 500 bis 3.000 Euro.

Mit dem Jugendwettbewerb möchte die Bundesstiftung zur Aufarbeitung der Umbruchsphase in Deutschland seit 1989/90 beitragen und junge Menschen ermuntern, sich mit der jüngsten Vergangenheit auseinanderzusetzen.

Zum Wettbewerb

Infos zu Themen und Beitragserstellung