Studie: Lehrer wünschen sich mehr Digitalisierung

Grafik einer Hand, die auf einer schwarzen Tastatur schreibt, umgeben von Binär-Codes
Foto: geralt – Pixabay.com

Laut einer neu erschienenen Studie des Digitalverbandes Bitkom steht die Mehrheit der deutschen Lehrkräfte digitalen Medien aufgeschlossen gegenüber und würde diese auch gerne häufiger im Unterricht einsetzen. Allerdings fehlt es in vielen Schulen an der technischen Ausstattung. Auch wünschen sich viele Lehrerinnen und Lehrer eine bessere Aus- und Weiterbildung speziell im Hinblick auf Digitalthemen. Der Digitalpakt zur Digitalisierung der Schulen, für den die Politik gerade den Weg frei gemacht hat, stößt in der Lehrerschaft auf breite Zustimmung, geht vielen aber noch nicht weit genug. Denn fast alle Lehrer sehen Deutschlands Schulen bei der Digitalisierung im internationalen Vergleich hinterherhinken.

Für die repräsentative Studie wurden insgesamt 503 Lehrerinnen und Lehrer an Hauptschulen, Schulen mit mehreren Bildungsgängen, Realschulen, Gymnasien, Gesamtschulen und Waldorfschulen telefonisch befragt.

Zur Studie