Sprichst Du schon oder übst Du noch?

Eine Giraffe mit rausgestreckter Zunge.
Foto: Aidas Ciziunas – Unsplash.com

»Strč prst skrz krk!«: Im Sprachunterricht dient der tschechische Zungenbrecher gerne zum Üben der richtigen Aussprache und treibt Tschechisch-Lernern regelmäßig den Schweiß auf die Stirn. Unterstützung könnte es bald durch ein neues Sprachlernprogramm geben. Wissenschaftler der TU Dresden arbeiten an einem computergestützten Programm, das die richtige Aussprache beim Fremdsprachenlernen in den Fokus nimmt. Das Trainingsprogramm »ADAMA - Akzentverbesserung durch Aussprachetraining mit artikulatorischer Rückmeldung« wird dem Lernenden – so das Ziel der Forscher – dann nicht nur vorsprechen, wie sich die Fremdsprache korrekt anhört, sondern auch zeigen, wie man mit Lippen und Zunge die richtige Aussprache tatsächlich hinbekommt. Die richtige Aussprache von »Strč prst skrz krk!« und anderen Zungenbrechern finden alle Sprachlerntalente schon jetzt auf der Website des Bundeswettbewerbs Fremdsprachen von Bildung & Begabung.

Zur Pressemitteilung der TU Dresden

Zum Bundeswettbewerb Fremdsprachen