Schüler aus NRW beschäftigen sich viel mit Wirtschaft

Grafik zur Veranschaulichung von Wirtschaft, Ökonomie, Finanzen
Foto: geralt – Pixabay.com

Schülerinnen und Schüler haben in den Klassen 5 bis 10 an nordrhein-westfälischen Schulen viel Zeit für die Beschäftigung mit ökonomischen Themen. Im Vergleich zu politischen oder gesellschaftlichen Themen nimmt der Bereich Wirtschaft eine dominierende Position in ihrer Gesamtlernzeit ein. Das ist das Ergebnis einer Studie von Reinhold Hedtke und Mahir Gökbudak von der Universität Bielefeld. Für die Annahme, dass ökonomische Bildung an Schulen zu kurz komme, finden die Sozialwissenschaftler keinen Beleg.

Um die ökonomische Bildung an Schulen zu stärken, hatte die Landesregierung in NRW kürzlich beschlossen, ab dem Schuljahr 2020/21 an allen weiterführenden allgemeinbildenden Schulen das Pflichtfach Wirtschaft einzuführen.

Zum Download der Studie

Zum LANDESPORTAL NRW