Neues Lehrkonzept für begabte Schüler

Verschiedene Reagenzgläser zur Veranschaulichung des Faches Naturwissenschaften
Foto: Hans Reniers – Unsplash.com

Auch talentierte Schüler brauchen eine individuelle Förderung, damit sie ihre Potenziale entfalten können. Das ist jedoch leichter gesagt als getan: Denn Stärken und Talente sind sehr unterschiedlich und werden manchmal erst auf den zweiten Blick sichtbar. Die Freie Universität Berlin hat deshalb das Projekt DiaMINT (Diagnosebasierte Förderung in den MINT- Fächern: Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik) gestartet. An zunächst 20 bundesweit ausgewählten Schulen werden Lehrkräfte geschult, den Lernverlauf ihrer Schüler zu beobachten: Welche Kinder haben besondere Begabungen, was motiviert sie zum Lernen und mit welchen Lernarrangements können sie besser gefördert werden? 2023 soll das Projekt auf weitere Schulen ausgeweitet werden. DiaMINT ist Teil der bundesweiten Initiative Leistung macht Schule, die leistungsstarke und begabte Schüler künftig besser fördern will.

Mehr Infos