Neue EU-Leitlinien zu digitalen Kompetenzen

Digitalisierung
Foto: Gerd Altmann - Pixabay.com

Was bedeutet es, im Alltag, Beruf und beim Lernen digital kompetent zu sein? Der Europäische Referenzrahmen für digitale Kompetenzen »DigComp« beschreibt dafür Kompetenzfelder wie Medienkompetenz, digitale Zusammenarbeit, Erstellung digitaler Inhalte, der verantwortungsvolle Umgang mit digitalen Medien und digitales Problemlösen. Die EU-Kommission hat jetzt neue Leitlinien zur optimalen Nutzung des EU-Kompetenzrahmens erarbeitet. Sie sollen Ausbildern, Arbeitgebern und Personalvermittlern helfen, alle Beschäftigten mit ausreichend digitalen Fertigkeiten auszurüsten, um in der Arbeitswelt während und nach der Coronavirus-Pandemie erfolgreich zu sein.

Zur Website der Vertretung der Europäischen Kommission in Deutschland

Zur Website der European Commission