Bildungsforscher John Hattie und Klaus Zierer im Gespräch

Lithium - Atom
Foto: geralt – Pixabay.com

Es gibt keine allgemeingültige Formel für einen wirksamen Unterricht. Dieser Meinung sind die Bildungsforscher John Hattie und Klaus Zierer. Vielmehr benötigten Lehrkräfte ein Repertoire an Unterrichtsmethoden, das je nach Lernphase des Schülers eingesetzt werden kann. »Es geht darum, die lernförderliche Wirkung des Unterrichts zu maximieren – und keine einzelne Methode tut dies«, so die beiden Experten. Im zweiteiligen Interview mit dem Branchen-Portal News4teachers sprechen Hattie und Zierer außerdem über die Rolle von Schulleitungen und ihren Einfluss auf das Lernen ihrer Schüler, über offene Lernformen, wachsende Heterogenität und zunehmende Digitalisierung.

Interview Teil 1

Interview Teil 2