MINT-Bildung: Best Practice in der Corona-Krise

Zielscheibe mit Pfeilen
Foto: QuinceCreative – Pixabay.com

Die »Körber-Stiftung« ruft MINT-Akteure dazu auf, digitale Best-Practice-Beispiele aus der außerschulischen MINT-Bildung einzureichen und sich gemeinsam in einem »Best-Practice-Call« über Ideen und Beispiele guter Praxis in der Corona-Krise auszutauschen. Formate, mit denen Schülerinnen und Schüler digital erreicht, Lehrkräfte beim Homeschooling unterstützt oder Networking-Tätigkeiten im virtuellen Raum gestaltet werden können, sollen gesammelt und in Form eines Projektsteckbriefes veröffentlicht werden. Projektideen können ab sofort digital eingereicht werden. Der erste »Best-Practice-Call« findet am 27. Mai von 14 bis 15 Uhr per Zoom statt. Vorgestellt wird das Projekt »Hacker School @home«. Die Teilnehmendenzahl ist begrenzt. Eine Anmeldung ist erforderlich.

Die Körber-Stiftung wurde 1959 gegründet und setzt sich für Aufbau, Förderung und Weiterentwicklung von MINT-Regionen in Deutschland ein.

Projekt einreichen

Zur Anmeldung

Mehr Infos