Experimentierkoffer zur Nanotechnologie der Universität Ulm

Der Experimentierkoffer zur Nanotechnologie enthält die notwendigen, an den Schulen nicht vorhandenen Materialien sowie ausführliche Versuchsbeschreibungen zum Thema Nanotechnologie, Nanowissenschaften.

Die Hintergründe und Anwendungsbereiche der einzelnen Experimente werden in einer kurzen Einführung vorgestellt. Die Experimente können insgesamt vier Bereichen zugeordnet werden: Nano in der Medizin, Nano im Alltag, Nano bei Farben und Nano auf Oberflächen.

Während bei Nano bei Farben (Flüssigkristalle und Kolloidkristalle), Nano auf Oberflächen (Lotus-Effekt und Kontaktwinkelmessung) und Nano im Alltag (Sonnencreme) tatsächlich Phänomene zum Tragen kommen, die auf realen Strukturen im Bereich von 1 bis 1000 nm basieren, wird in einem weiteren Experiment bei Nano im Alltag ein Durchschreibpapier hergestellt, dessen Wirkung auf Mikrokapseln beruht. Der Bereich Nano in der Medizin wird in einem Modellexperiment zur Verkapselung von Wirkstoffen und deren Freisetzung mit millimetergroßen Kapseln behandelt.

Das Experimentierset zum Thema Nanotechnologie und Nanowissenschaften (Anleitungen mit Hintergrundinformationen sowie entsprechenden Materialien) kann im Internet käuflich erworben werden.

Eine Förderung des experimentellen Chemie-Unterrichts in der Schule bietet der Fonds der Chemischen Industrie (FCI) an. Weiterführende Informationen hierzu wie auch ein Antragsformular finden sich auf der des FCI.

Zielgruppe
Schüler/in
Schüler/in Sek. I
Schüler/in Sek. II
Lehrkraft/Lehrende
Thema
Begabungsförderung
Fach
Chemie
Physik
Herausgeber
Prof. Ulrich Ziener, Universität Ulm