Zum Hauptinhalt der Seite springen

Deutsch-Französisch integrative Kita Tarostraße 9

  • Anbieter
  • Vorschulische Einrichtung
  • Kindertagesstätte

Die Deutsch-Französisch integrative Kita Tarostraße 9 ist eine Kindertageseinrichtung des Deutsch-Französischen Bildungszentrums der Stadt Leipzig (FRANZ). Sie nimmt als eine von fünf sächsischen Kindertagesstätten am Projekt Karg Campus Sachsen teil. Ziel des Projekts ist die Weiterentwicklung des sächsischen Systems der Begabungs- und Begabtenförderung auch im Elementar- und Primarbereich.

In der ersten Phase des Projektes (2020-2023) werden Tandems aus Kitas und Grundschulen qualifiziert, Kinder mit besonderen Begabungen zu erkennen und zu fördern sowie Übergänge zu gestalten. Die Tandems geben ihr Wissen als Konsultationseinrichtungen an Kitas und Grundschulen ihrer Region weiter.

Die zweite Projektphase (2024-2026) zielt auf die Anbindung der Tandems an das bestehende Netzwerk im weiterführenden Schulbereich durch die Bildung von Tridems aus Kita – Grundschule – Gymnasium und auf die Erarbeitung von Inhalten und Kompetenzen für Transferaufgaben der Konsultationseinrichtungen.

Die Kita bildet zusammen mit der Pablo-Neruda-Schule (Grundschule) und der Anton-Philipp-Reclam-Schule (Gymnasium) ein Tridem in Leipzig.

Das Projekt ist eine Kooperation zwischen der Karg-Stiftung und dem Freistaat Sachsen. Steuerung und Koordinierung des Projektes liegen bei der Beratungsstelle zur Begabtenförderung.

Besonderheiten
Der Fremdsprachenerwerb erfolgt nach der Immersionsmethode. Von 8 bis 15 Uhr besteht für die Kinder die Möglichkeit einer französischsprachigen Betreuung durch Sprachbegleiterinnen und Sprachbegleiter des Vereins mille pattes (Kontakt per Mail).

Zielgruppe

  • Kind vor der Schule
  • Bildungspraktiker/in

Gültig in diesem Bundesland: Sachsen.

Adresse

Tarostraße 9
04103 Leipzig

Auf Google Maps anzeigen